Butterfly

Joola
Wolf Heiztechnik
Aktuelle Blutspendetermine in Siegenburg
 

Jugend

Bericht von der bayerischen Pokalendrunde
der Bezirksligamannschaften am 4./5. Juni in Coburg
 

Tischtennis: Bayerische Pokalmeisterschaften der Jugend

Siegenburg stößt bis ins Halbfinale vor

Bislang größter Erfolg einer TSV-Jungenmannschaft

Eine tolle Vorstellung lieferte die Siegenburger Jugend bei der bayerischen Pokalendrunde im Tischtennis ab. Die Siegenburger hatten sich ja als niederbayerischer Pokalsieger erstmals für bayerische Endrunde qualifiziert, die dieses Jahr vom TSV Untersiemau in Coburg ausgetragen wurde. Am Ende stand der Halbfinaleinzug zu Buche.
In der Besetzung Fabian Jost, David Lentner (der im Turnierverlauf den stärksten Eindruck auf Siegenburger Seite hinterließ), Quirin Göttl und Florian Loibl hatte sich Betreuer Klaus Göttl durchaus Außenseiterchancen ausgerechnet. In der Vorrunde zeigten die Siegenburger ausnahmslos starke Vorstellungen. So wurde gleich zum Auftakt der starke Vertreter aus Schwaben (und spätere Finalist), die DJK Seifriedsried mit 5:1 demontiert.
Es punkteten Fabian Jost (2), David Lentner (2) und Quirin Göttl (1), der in einem starken Spiel Meusburger bezwang, der sowohl im Halbfinale als auch im Finale punkten sollte.
In den folgenden Spielen gegen die DJK Regensburg II (Oberpfalz, 5:0) und gegen den Lokalmatador TTC Küps (Oberfranken, 5:0) siegte man zweimal hoch, insgesamt gab man in beiden Partien zusammen gerade mal 3 Sätze ab. So beendete man den ersten Tag als klarer Gruppensieger und hinterließ bei schwülwarmen Bedingungen in der Coburger Halle nachhaltig Eindruck. Anzumerken ist noch, dass in Spiel 2 und auch 3 (nach internem Ausscheidungsspiel) Florian Loibl für Quirin Göttl zum Einsatz kam und ebenfalls starke Leistungen bot.
Die andere Gruppe beendete etwas überraschend der TSV Pentenried (Oberbayern) vor dem großen Turnierfavoriten aus Hilpoltstein (Mittelfranken) auf Platz 1, nicht zuletzt weil die bereits für das Halbfinale qualifizierten Mittelfranken im letzten Gruppenspiel den absoluten Siegeswillen vermissen ließen.
So kam es am Folgetag leider bereits im Halbfinale zum vorgezogenen Endspiel. Der Auftritt der Siegenburger hatte die Hilpoltsteiner allerdings so sehr beeindruckt, dass (nur) für dieses eine Spiel beim Gegner Manuel Hoffmann, aktueller Zweitligaspieler (Bilanz 4:7 !) bei den Herren des TV Hilpoltstein „eingeflogen“ wurde. So standen die Siegenburger im besten Spiel des Turniers, in dem alle Partien dennoch umkämpft und hochklassig waren, auf verlorenem Posten und unterlagen mit 1:5 (Ehrenpunkt Fabian Jost).

Zur Einschätzung: Hilpoltstein: 4, 28, 43, (173) - Siegenburg: 39, 41, 200, (225) so lauteten die momentanen Platzierungen von Hilpoltstein und Siegenburg in der bayerischen Jugendrangliste. Ohne Manuel Hoffmann wäre es eine offene Begegnung auf Augenhöhe geworden.

Im anderen Halbfinale siegte Seifriedsberg mit 5:4 gegen Pentenried. Das Finale zwischen Hilpoltstein, das es sich leistete, in diesem Spiel wieder auf Hoffmann (aktuelle Nummer 4 in Bayern hinter den deutschen Jugendnationalspielern Zaus und Schreiner) zu verzichten und Seifriedsberg endete 5:2 für den Favoriten aus Mittelfranken.

Im nichtoffiziellen Spiel um Platz 3 unterlagen dann die Siegenburger, bei denen offensichtlich die Luft raus war, mit 2:5 gegen Pentenried.

Letztlich war man auf Siegenburger Seite sehr zufrieden, stellt doch das Erreichen des Halbfinales auf bayerischer Ebene einen Riesenerfolg dar. Alle vier eingesetzten Spieler überzeugten (mit Ausnahme des kleinen Finales) voll und ganz, sowohl spielerisch als auch kämpferisch. Mit etwas mehr Losglück wäre vielleicht sogar die Finalteilnahme drin gewesen. Man hätte sich zumindest gerne mit einem Hilpoltsteiner Team ohne zusätzliche (aber legale) Verstärkung gemessen.

Hier noch einige Impressionen:


 

Saison 2009/10 - 2.Bezirksliga Niederbayern
(aktuelle Spielberichte hier immer ganz oben stehend)

11.10.09 TTC Landau/Isar - TSV Siegenburg 5:8

Nach dem Einstandssieg vor 14 Tagen gegen Kirchberg fuhr man optimistisch nach Landau, obwohl wir immer noch nicht genau einschätzen können, wie unsere neu zusammengesetzte 1. Jugend sich in der völlig anders aussehenden 2. Bezirksliga einordnen kann.

In dem sehr spannenden Spiel starteten unsere Jungs aber eher bescheiden, beide Eingangsdoppel gingen an Landau. Göttl/Walther waren klar unterlegen, während Loibl/Hofmann eher an sich selber scheiterten, als am gegnerischen Doppel. Durch das lange 5-Satz Spiel des Einser-Doppels kam Sebastian Göttl früh zu seinem ersten Spiel, in dem er die stark aufspielende Nummer 4 des Gegners eindrucksvoll besiegte und so den ersten Punkt für Siegenburg verbuchen konnte. Dann folgte das vordere Paarkreuz, wobei Felix Hoffmann leider deutlich verlor, aber Florian Loibl den nächsten erwarteten Punkt für Siegenburg einfuhr. Leider konnte Benedikt Walther in einem sehenswerten und spannenden Spiel gegen seine erste Gegnerin nicht gewinnen und verlor knapp im 5. Satz. Zwischenstand: 4:2 für Landau !
Langsam wurde es Zeit für unsere Jungs. Florian rang nun die Nummer Eins des Gegners trotz 2:5 Rückstand im 5. Satz noch nieder, Felix gewann sein 2. Match auch klar mit 3:0 Sätzen und Sebastian hatte mit seinem taktisch kontrollierten Spiel kaum Mühe gegen die Nummer 3 des Gegners, während Benedikt in seinem zweiten Spiel keine Chance hatte. Es stand nun ausgeglichen 5:5! Florian gewann dann sein 3. Spiel souverän, nun lag es an unserem hinteren Paarkreuz für die Entscheidung zu sorgen und die Überraschung gelang ! 
Gegen die Nummer 1 des Gegners packte Sebastian seine im eigene Spielkunst aus und verblüffte Punkt um Punkt nicht nur seinen Kontrahenten, bis er klar und verdient seinen 3. Sieg errang. Den finalen Punkt zum Mannschaftserfolg erkämpfte dann Benedikt gegen den gegnerischen Zweier. Nach 0:2 Satzrückstand kam Benedikt wieder ins Match zurück und konnte das Spiel noch drehen. Viele sehenswerte, offensive Ballwechsel verschönten seinen wichtigen Beitrag zum Mannschaftserfolg dabei umso mehr.

Saison 2008/09 - 1.Bezirksliga Niederbayern
(aktuelle Spielberichte hier immer ganz oben stehend)

04.04.09

Im letzten Spiel in der 1. Bezirksliga gelang der 1. Jugend ein deutlicher 8:0 Sieg gegen den TSV Mainburg. 
Die Gäste mußten auf Loibl verletzungsbedingt verzichten, so dass man schon favorisiert in die Begegnung ging. Trotzdem war man auf Siegenburger Seite angespannt, da man in der Vorrunde noch verloren hatte und Mainburg vor kurzem sehr gut gegen Meister Oberallteich mithalten konnte, während dieser Gegner für unsere Cracks eindeutig zu stark war.

Aber wie so oft im Sport, kommt es dann doch anders, als man denkt. Insgesamt wurden nur 3 Sätze abgegeben, damit war der Sieg im kreisinternen Duell auf Bezirksebene auch in dieser Höhe verdient. Die Punkte holten:
Winkler/Göttl, Haltmaier/Hoffmann, Quirin Göttl (2), Thomas Winkler (2), Christof Haltmaier (1) und Felix Hoffmann (1).

Die 1. Jugend blickt damit als Aufsteiger auf eine gute Bezirksligasaison zurück. Während in der Vorrunde nur 2 Siege gelangen, konnte man in der Rückrunde 5 mal als Sieger die Halle verlassen. Wenn man die unglückliche Rückrundenniederlage gegen Passau auch noch positiv bewertet, waren am Ende eigentlich nur die 2 übermächtigen Mannschaften aus Wallersdorf und Oberallteich besser als unsere Jungs. Somit läßt sich insgesamt auch eine deutliche Leistungssteigerung im Saisonverlauf feststellen, was einerseits für die tolle Trainingsarbeit von Munir Jassem und Bernhard Hoffmann spricht, genauso wie für den anhaltenden Trainingsfleiß von (fast) allen Spielern.

07.03.09

Ein klarer 8:1 Sieg gelang der ersten Jugend gegen Altdorf. Gepunktet haben Quirin (2), Thomas(1), Christof (2), Felix (1) und im Doppel Winkler/Haltmeier sowie Göttl/Hofmann. Der Sieg ist gegen die sehr junge und begeistert aufspielende Truppe aus Altdorf etwas zu deutlich ausgefallen, alle drei 5-Satz-Spiele gingen an uns, aber natürlich festigt der Erfolg die derzeitige Tabellenposition unseres Teams im hinteren Mittelfeld.

28.02.09

Im Spiel gegen Eggenfelden kam es gestern zu einer echt positiven Überraschung, Siegenburg gewann mit 8:5 !

Nachdem man in der Vorrunde auswärts noch klar mit 0:8 unter die Räder kam, waren die Erwartungen auf TSV-Seite eher verhalten, noch dazu hat Eggenfelden mit Mehlstäubl den besten Spieler der Liga in den Reihen. Schon in den Doppeln zeichnete sich aber ab, dass mehr möglich ist. Haltmeier/Winkler verloren unglücklich gegen das Spitzendoppel, während Göttl/Hofmann knapp gegen das Zweierdoppel punkten konnten. Im vorderen Paarkreuz konnte dann Quirin in einem engen und sehenswerten Spiel gegen Traipis gewinnen. Auch Thomas kämpfte sich gegen Mehlstäubl in den 5. Satz, mußte dann aber doch das Spiel am Ende abgeben. Christoph holte gegen Wehner einen ungefährdeten Sieg, während Felix gegen die Nummer 3, Renner, nicht erfolgreich war. Für eine echte Überraschung sorgte dann der stark aufspielende Quirin, als er Mehlstäubl bezwingen konnte. Thomas, vom Pech verfolgt, verlor auch sein zweites Spiel trotz guter Leistung knapp gegen Traipis im 5.Satz.

Es stand nun völlig unerwartet 4:4, plötzlich hatte man die Chance auf einen Punktgewinn vor Augen, das Rechnen begann. Christoph bestätigte die Erwartungen und gewann deutlich sein zweites Match. Jetzt war es an Felix, ob ein Unentschieden oder sogar ein Sieg möglich wäre. In einem sehr wechselhaften Spiel, typisch halt für Felix, gelang ihm der Punktgewinn in spannenden 5 Sätzen ! Christoph verlor dann zwar gegen Mehlstäubl, aber Quirin gewann souverän auch noch sein drittes Spiel und Thomas holte dann souverän den entscheidenen Punkt gegen die Nummer 4 des Gegners und machte den Sack zu, zum verdienten 8:5 Sieg !

10.02.09

Die 1. Jugend hat am Wochenende einen wichtigen aber nicht unbedingt erwartetenden 8:6 Sieg in Grafenau gelandet !

Nach der klaren Niederlage in der letzten Woche gegen Wallersdorf fuhr man mit gemischten Gefühlen nach Grafenau, noch dazu fehlte kurzfristig Thomas Winkler krankheitsbedingt. Thomas Haid war wieder als Ersatzman zur Stelle und steuerte gleich 2 wichtige Einzel-Punkte bei. Die auf Sicherheit aufgestellte Doppelpaarung Quirin und Christof holte am Anfang einen wichtigen Punkt zum Start des Matches. Beide konnten auch die Nummer 1 und 2 des Gegners im Einzel bezwingen und Christof hat seine aufsteigende Form wieder bestätigt und sogar noch den wichtigen dritten Einzelsieg landen können.  Felix Hofmann spielte bemüht und in manchen Sätzen sehr gut, leider fehlt immer noch die Konstanz, um tatsächlich auch zu punkten.

Durch diesen hart erkämpften Sieg sprang die Mannschaft in der Tabelle gleich 2 Plätze nach vorne und steht somit zum ersten Mal auf einem Nichtabstiegsplatz. In den noch ausstehenden Spielen gegen Altdorf und Mainburg kann mit etwas Glück die Mannschaft diese Position sogar aus eigener Kraft halten.

24.01.09

5:8 Niederlage gegen Passau. Ein sehr hart umkämpftes Spiel mit vielen dramatischen Höhepunkten, 
leider mit viel Pech oder wenig Spielglück dann aber verloren. 3 Fünfsatzspiele mußten abgegeben werden. Quirin hatte schon Matchbälle gegen Wiedmer nach 2:0 Satz-Führung, ebenso reichte eine 2:0 Satzführung diesesmal gegen Adjan nicht. Thomas Winkler verlor ebenfalls im 5. gegen Adjan, hingegen konnte der starke Christof dann den ausgepowerten Adjan zum ersten mal klar besiegen. Die Punkte holten Haid, Göttl, Haid/ Göttl im Doppel, und Haltmaier 2 Spiele. Ein schon gewonnenes Spiel von Winkler kam nicht mehr in die Wertung.
 

8:6 Sieg gegen Heining !!!! Dramatik pur bis zum Ende. Mit guter Moral nach der unglücklichen Niederlage kurz vorher holte man hier einen überaschenden aber  verdienten Sieg. Irgendwie hatte man auch nichts mehr zu verlieren und so waren alle Spieler sehr locker und spielten befreit auf. Eine kompakte Mannschaftsleistung aller Spieler. Die Punkte holten Göttl, Winkler, Haltmaier je 2, Haid 1 und das Doppel Haltmaier/Winkler. Die Überraschung:Thomas Haid holte mit seiner unverwechselbaren unorthodoxen Spielweise einen wichtigen Punkt gegen Salbert!

21.09.08

Hi, gestern war ja erstes Spiel der 1. Jugend in Wallersdorf. Leider gabs eine vom Ergebnis her deutliche Pleite mit 2:8.
Das vordere Paarkreuz mit Thomas und Quirin konnte in den Einzeln zumindest ein Spiel gewinnen.
Pech war auch dabei, von fünf 5-Satz-Spielen konnte nur eines für uns entschieden werden. Wallersdorf ist auch durchgängig gleichmäßig gut besetzt, vom Altersdurchschnitt auch eher eine "ältere" Mannschaft. Ich schätze die insgesamt in der Liga ziemlich gut ein.
Fazit: Verdiente Niederlage aber vom Ergebnis her zu hoch. Unsere Kids müssen sich deutlich steigern und mehr Feuer und Mannschaftsgeist entwickeln, besonders bei den knappen Spielen, dann kann man auch mitspielen.