Butterfly

Joola
Wolf Heiztechnik
Aktuelle Blutspendetermine in Siegenburg
 

Herren II

29.09.08 TSV Siegenburg II - DJK Landshut III 9:6 (38:30)

Ein echtes Spitzenspiel bekamen die ca. 15 Zuschauer am Montag Abend geboten. Siegenburg II (in Bestaufstellung) empfing die Gäste, die wie schon im Spiel 1 ohne Barth (fällt wahrscheinlich wg. Meniskusschaden die ganze Vorrunde aus) antraten. Dennoch galt Landshut vor dem Spiel als Favorit, ist man doch auch - nach der Siegenburger Umfrage - haushoher Titelaspirant.

Es ging schon mit kleinen Überraschungen los: Während das Siegenburger 1er-Doppel Hofmann/Maul der unangenehmen Materialkombination Landkammer/Glas mit 1:3 unterlag, sorgten Burow/Moosmüller postwendend mit dem selben Ergebnis über Guder/Meyer für den nicht erwarteten Ausgleich. Wittl/Wittmann mussten sich mehr mühen, als ihnen lieb war, um letztlich aber sicher im Fünften Ruhland/Katzenberger zu überwinden.

Das vordere Paarkreuz zeigte dann Tischtennis vom Feinsten: Roman Hofmann lieferte gegen Landkammer eine sehr konzentrierte Leistung ab und siegte verdient mit 3:1, während Karl Maul gegen Guder ein scheinbar verlorenes Spiel (0:2, 3:7) noch herumriss und sich phasenweise in einen Spielrausch steigerte. Als dann noch Burow sicher gegen Meyer siegte und Richard Wittmann gegen Katzenberger für das einzige 3:0 des Abends sorgte, lag man zwischenzeitlich sogar mit 6:1 in Führung !

Nun jedoch folgte die starke Zeit der Gäste: Eine beeindruckende Leistung lieferte der erst 14jährige Ruhland ab, der gegen den 66jährigen Routinier Karlheinz Wittl (allerdings durch eine Rückenverletzung leicht gehandicapt) sowohl taktisch als auch technisch brillierte und verdient im fünften Satz gewann. Als dann Moosmüller und Roman Hofmann zwei scheinbar gewonnene Spiele noch aus der Hand gaben (Moosmüller vergab nach 0:2 und Aufholjagd 5 Matchbälle in Satz 5 gegen Glas (10:6) und Roman Hofmann vergab nach 9:4 und 10:8 drei Matchbälle in Satz 5), schwante den Siegenburgern Böses. Maul konnte dank einer guten und kämpferischen Leistung zwar noch ein 0:2 ausgleichen, im 5.Satz war aber Landkammer letztlich der Stärkere und es stand nur noch 6:5 !

Doch die beiden erfolgreichsten Siegenburger Akteure an diesem Abend sorgten dann für die Vorentscheidung:
Jörg Burow besiegte den jungen Ruhland nach solider Leistung und Richard Wittmann konnte sich gegen Glas nach erneut guter Leistung knapp in Satz 5 durchsetzen, nachdem er schon 2:0 geführt hatte. So machte die knappe zwischenzeitliche 5-Satz Niederlage von Wittl gegen Meyer (nach 2:0 Führung 11:13 und 9:11 in den Sätzen drei und vier, aber ohne Matchball) nicht ganz so viel aus, ein Unentschieden war schon sicher.

Reinhold Moosmüller, der nach seiner langen Verletzungspause langsam immer besser in Schuss kommt, machte dann in einem erneut engen Spiel nach 1:2 gegen Max Katzenberger den "Sack zu". (Parallel waren Hofmann/Maul im zehnten (!) Fünfsatzspiel des Abends gegen Guder/Meyer unterlegen, was aber nicht mehr in die Wertung kam).

So konnte man sich auf Siegenburger Seite nach einer guten Mannschaftsleistung über eine Überraschung freuen. Letztlich war der Sieg auch verdient, fünf der sechs Gästepunkte kamen im 5.Satz zustande, Siegenburg war am Ende um 8 Sätze besser.
Nun kann man sich auf Siegenburger Seite neue Ziele setzen, der Relegationplatz 2 sollte jetzt als Saisonziel anvisiert werden. Bis dahin ist es aber noch ein sehr weiter Weg mit vielen unangenehmen Stolpersteinen. Dennoch gibt die gestrige Leistung Anlass zur Hoffnung, dass dies ein durchaus realistisches Ziel ist..

D1-D2   R.Hofmann/K.Maul  B.Landkammer/A.Glas        8:11 11:9 10:12 4:11        1:3 0:1 
D2-D1   J.Burow/R.Moosmüller  R.Guder/J.Meyer        9:11 11:9 11:9 12:10        3:1 1:0 
D3-D3   K.Wittl/R.Wittmann  T.Ruhland/M.Katzenberger 9:11 11:8 11:9 4:11 11:2    3:2 1:0 
1-2   Roman Hofmann  Bernhard Landkammer             11:6 11:7 4:11 12:10        3:1 1:0 
2-1   Karl Maul  Robert Guder                        7:11 9:11 11:7 11:8 14:12   3:2 1:0 
3-4   Jörg Burow  Jörg Meyer                         11:1 7:11 11:4 11:4         3:1 1:0 
4-3   Karlheinz Wittl  Thomas Ruhland                10:12 11:9 11:7 6:11 5:11   2:3 0:1 
5-6   Richard Wittmann  Max Katzenberger             11:8 11:9 11:6              3:0 1:0 
6-5   Reinhold Moosmüller  Armin Glas                6:11 9:11 11:3 11:8 11:13   2:3 0:1 
1-1   Roman Hofmann  Robert Guder                    11:8 5:11 3:11 11:9 11:13   2:3 0:1 
2-2   Karl Maul  Bernhard Landkammer                 8:11 8:11 11:9 11:8 6:11    2:3 0:1 
3-3   Jörg Burow  Thomas Ruhland                     11:5 10:12 11:6 11:8        3:1 1:0 
4-4   Karlheinz Wittl  Jörg Meyer                    11:8 11:7 11:13 9:11 5:11   2:3 0:1 
5-5   Richard Wittmann  Armin Glas                   11:6 11:8 9:11 8:11 11:8    3:2 1:0 
6-6   Reinhold Moosmüller  Max Katzenberger          9:11 12:10 6:11 11:8 11:7   3:2 1:0