Butterfly

Joola
Wolf Heiztechnik
Aktuelle Blutspendetermine in Siegenburg
 

Neuigkeiten TSV 15/16

 

19.3.16  und (evtl.) Schatten ...

Zwei Mannschaften kämpfen in dieser Saison noch ums "Überleben. Nachdem die Herren Vi gestern mit 4:8 gegen den ATSV Kelheim II unterlagen, fehlen nach wie vor zwei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Die letzte Chance bietet sich beim SC Thaldorf I, allerdings dürfte es dort sehr schwer sein, eine weitere Überraschung zu schaffen. Letztlich waren 0 Punkte aus der Vorrunde vielleicht doch ein zu großes Handicap.

Ebenso eng schaut es bei den Herren I aus. Nach einer - aus verletzungstechnischer Sicht (Bandscheibenvorfall, Blinddarm-OP, Kreuzbandriss, weitere OP, Knie-OP und noch ein Spieler, der berufsbedingt nur 50 % der Einsätze machen kann) - Katastrophensaison hängt der Klassenerhalt inzwischen am seidenen Faden. Zudem gab es auch keine Schützenhilfe: Oberalteich verlor gestern mit zwei Mann Ersatz 0:9 in Kirchberg und der SV Kelheimwinzer gibt heute gegen Passau III die Punkte kampflos ab (Siegenburg holte in der RR gegen Kelheimwinzer und Oberalteich 0 Punkte). Somit schaut es beim heutigen Showdown wie folgt aus:

Gegen Passau (das sich zur RR mit dem Oberligaspieler Lentner verstärkt hat) müssen die weiterhin ersatzgeschwächten Siegenburger mindestens ein Remis holen, noch besser siegen, sonst ist das zweite Spiel bedeutungslos. In beiden Spielen ist man zwar nicht chancenlos, aber Außenseiter.

19.3.16 Licht ...

Hier wird demnächst ausführlicher über die gleich vier (!!Cool!!) Meisterschaften des TSV in dieser Saison berichtet werden.

1.3.16

Das schöne am TT ist es, dass man alle schlauen Vorhersagen oft schon kurze Zeit später in die Tonne kloppen kann. Durch ein absolut sensationelles 7:7 der Herren V beim (durchaus nicht schlecht aufgestellten) TSV Abensberg II haben die Herren IV nun doch noch einmal Titelchancen. Man muss "nur noch" gegen die starken Rohrer und gegen den ATSV Kelheim II, der auch nicht zu unterschätzen ist, gewinnen. Für das Remis sorgten Josef Schweiger (2), Gerhard Lindler (1), Manuel Beck (1), Benedikt Eder (2) und das Doppel Schweiger/Lindler. Gerhard Lindler siegte im letzten Einzel in der Verlängerung des 5.Satzes mit 16:14  - das war sein 18. Satz an diesem Abend.

Nach dem 8:8 von Mamming bei der TG Landshut II reichen den Herren II eigentlich schon zwei Punkte aus drei Spielen zum Titel.

27.2.16

Ein toller TT-Freitag liegt hinter der Siegenburger TT-Abteilung:

Die Herren II schafften durch das 9:3 in Abensberg den vorzeitigen Aufstieg in die 2.BZL. Bei noch drei Spielen und 7 Zählern Vorsprung auf Teisbach ist ihnen das nicht mehr zu nehmen. Klares Ziel ist nun endgültig der Titel, dazu benötigt man aus den letzten drei Spielen noch 4 Zähler.

Ebenso schafften die Herren IV durch ein 8:6 gegen den drittplatzierten SV Ihrlerstein den vorzeitigen Aufstieg. Allerdings ist nach jetzigem Stand mehr als fraglich, ob der Aufstieg auch wahrgenommen werden wird. Auf den Titel kann man trotz nur einem Zähler Rückstand auf Abensberg II nicht mehr spekulieren, denn das Abensberger Restprogramm ist zu einfach, als das man auf einen Ausrutscher hoffen dürfte.

Fast unbemerkt holte dagegen die Jugend I den Titel in der 1.Kreisliga der Jungen. Da der schärfste Konkurrent, der ATSV Kelheim I mit 8:4 bezwungen werden konnte und die Kelheimer bereits unter der Woche in Mainburg patzten, ist den Siegenburgern der Titel nicht mehr zu nehmen, egal wie das Spiel kommende Woche bei den starken Mainburgern endet.

Die ganze Abteilung gratuliert folgenden Spielern zum Titel: Benedikt Eder, Niklas Moser, Tobia Berg, Fabian Bischoff, Jonathan Koolen, sowie den Ergänzungsspielern Matthias Heinz, Julius Koolen, Matthias Herrmann und Johannes Marinitsch, die ebenfalls noch Titelambitionen in der Bambiniliga hegen.

21.2.16

Für ein tolles Wochenende sorgten die Herren I und II: Die ersatzgeschwächten Herren I begeisterten beim 9:7 Sieg gegen Bad Höhenstadt nicht nur die Zuschauer in der Halle, sie brachten auch die TT-Whatsappgruppe zum Glühen. In überragender Form präsentierten sich Jens Ebbecke, der zum ersten Mal nach seinem Bandscheibenvorfall wieder schmerzfrei an der Platte stand, sowie Christian Wachsmuth, die zusammen 5 Punkte holten und beide den Ex-Europameister Dvoracek in die Schranken weisen konnten. In einem begeisternden Schlussdoppel schafften sie das Kunststück, nach 0:2 Satzrückstand wie schon in der Vorrunde das Doppel Dvoracek/Krawutschke (Bilanz 19:4) zu bezwingen. Mannschaftsführer Wolfgang Wittl bestätigte seine zur Zeit gute Form und blieb im Einzel und Doppel (mit Quirin Göttl) ebenfalls ungeschlagen. Den 9.Zähler holte Ersatzmann Christoph Haltmeier in 5 Sätzen gegen Probst. Auch die gegen die starke Gästemitte sieglosen Christian Mayer und Quirin Göttl zeigten eine starke Leistung. Damit konnte man die schwache Vorstellung beim 3:9 in Kelheimwinzer wieder vergessen machen.

Am Tag darauf holten die Herren II im Kampf um den Titel in der 3.BZL einen ganz wichtigen Zähler beim Tabellenzweiten im Mamming. Nach einem guten Doppelstart (2:1) zeigte man eine schwache erste Einzelrunde und lag bereits mit 3:6 zurück. Beim Stand von 4:8 spreizte man sich aber mit aller Macht gegen die Niederlage und holte in einem nervenaufreibenden Schlussspurt (die letzten drei Spiele gingen alle über die volle Distanz) noch das Remis. Damit ist man weiter 3 Punkte vor Mamming. Für die Zähler sorgten die Doppel Hofmann/Maul (2, Karl Maul stand bei den Herren II zum ersten Mal wieder an der Platte) und Wittmann/Summerer, sowie Hofmann, Wölfl, Haltmeier, Wittmann und Summerer.

16.2.16

Im entscheidenden Spiel um den Titel in der 2.Kreisliga unterlagen die Herren IV beim TSV Abensberg II mit 4:8. Damit ist die Meisterschaft wohl futsch, allerdings waren die Gastgeber so gut wie nie zuvor aufgestellt (Kirch, Schell, Bauer, Brunner), so dass man sich nicht allzu sehr ärgern musste. Josef Siegel musste nach 27 (!) Siegen seine erste Saisonniederlage einstecken, zudem gingen zwei Fünfsatzspiele knapp weg, am Ende stand aber eine nicht unverdiente Niederlage trotz ansprechender Leistung.

14.2.16

Beim 1. Bezirksbereichsranglistenturnier Niederbayern West in Train belegte Benedikt Eder mit nur einer Niederlage einen guten 2.Platz, nur ein höher eingestufter Spieler aus Altdorf lag am Ende vor ihm. Damit hat sich Benedikt für das Bezirksranglistenturnier am 21.2. in Plattling qualifiziert. Dort sind allerdings 9 der 14 Teilnehmer höher eingestuft, zum Teil mit über 300 TTR Punkten mehr, so dass ein Platz unter den ersten 8 schon ein toller Erfolg wäre.

In Train waren außer Benedikt leider keine weiteren Siegenburger Jugendlichen am Start.

6.2.16

Beim Gselchtsessen war es wie immer sehr gemütlich.

2.2.16

Am kommenden Freitag gibt es nach dem Training (gegen 21 Uhr) in der halle ein Gselchtsessen. (Anmeldung bis morgen über Doodle). Tags daurauf ist dann im Wittmannssaal der TSV Ball.

2.2.16

Nachdem jetzt der erste Monat der Rückrunde vorbei ist, ein kleiner Rückblick. In der Jugend holte die Jugend I zum wiederholten Mal den Kreispokal nach Siegenburg. In der Besetztung Eder, Moser, Bischoff beklckerte man sich allerdings nicht mit Ruhm, gegen den FC Train konnte das Finale vor allem wegen des überragenden Benedikt Eder gewonnen werden, man hatte aber im Halbfinale als Favorit beim 5:4 gegen den FC Train mehr Probleme als gedacht. Im Finale gegen den SV Saal war es dann eine klare Angelegenheit. Somit ist man am 21.2. beim FC Langdorf auf neiderbayerischer Ebene am Start.

Benedikt Eder war auch der einzige Siegenburger Starter beim KRLT in Train. Er holte sich souverän als Erstplatzierter die Fahrkarte zum Bezirksbereichranglistenturnier. Glückwunsch !

Bei den Herren lassen die Herren VI aufhorchen, die gegen die Fünfte und Rohr mit 8:6 gewinnen konnten und die Vierte am Rande eines Punktverlustes hatten. Die Herren III zeigten beim starken 8:8 gegen Teugn erneut (wie schon beim 9:6 gegen Train I in der VR), dass man an guten Tagen gegen jeden in der Liga gewinnen kann (aber an schlechten auch gegen jeden ...). Frank Schlauderer brachte Max Spanner die erste Saisonniederlage bei. Die Herren II ziehen weiter einsam ihre Kreise, auch wenn man beim 9:6 gegen Schlusslicht Bayerbach kämpfen musste. Nach wie vor extremen Verletzungssorgen sieht sich die Erste gegenüber, so dass es mit dem Klassenerhalt noch ganz eng werden könnte.

11.01.16

Beim Kreisranglistenturnier in Neustadt glückte den Siegenburger Startern (Herren A-C) ein nicht alltäglicher Erfolg, auch wenn es nur 6 Teilnehmer waren: Sieger Quirin Göttl gab nur einen Satz ab, der Zweite, HG. Summerer, verlor nur gegen seine Vereinskameraden, während der Drittplatzierte Josef Weingartner neben Quirin auch A.Buchner gratulieren musste.

Urkunden

Hinter den drei Siegenburgern kamen A. Buchner (Train), J. Dietrich (Neustadt) und M. Lanzl (Train) auf die folgenden Plätze.

Bei den Herren D waren 9 Spieler im Modus "jeder gegen jeden" am Start. Auf den ersten drei Plätzen landeten Ri. Obermeier und Re. Obermeier (beide Mainburg), sowie S. Göhl (Neustadt) mit jeweils 6:2 Spielen. Auf den folgenden drei Plätzen landeten J.Steibel (Train), Thomas Haid (Siegenburg) und F. Dietrich (Abensberg) mit jeweils 4:4 Spielen. Mit 3:5 folgten M.Resch (Neustadt) und D.Einsle (Train) vor L.Göhl (Abensberg, 0:8).

 

06.01.16

Auch das Doppelturnier verlief ähnlich knapp und spannend wie das Vorgabeturnier. Bei 10 Doppeln waren am Ende die ersten 6 Doppel ein Spiel auseinander, die ersten drei Doppel waren sogar von der Satzdifferenz gleich. Am Ende gaben Nuancen den Ausschlag. Es siegten etwas überraschend, aber verdient Christoph Haltmeier und Gerhard Lindler. Für Christoph war es der erste Sieg, Gerhard hatte das Turnier bereits schon einmal (1989) gewonnen. Auf die Plätze zwei und drei kamen die Paarungen Quirin Göttl/Josef Schweiger und Karl Maul/Josef Schmid, hier musste der direkte Vergleich entscheiden.

Natürlich gibt es bei einem so engen Verlauf viele kleine Geschichten, wie zum Beispiel diese: Im letzten Spiel hätten Maul/Schmid gegen Haltmeier/Lindler G. nur einen Satz zum Turniersieg gebraucht, sie verloren aber mit 0:3 (zweiter Satz 16:18). Das Doppel Wölfl/Haid kam punktgleich mit den drei Siegern auf Platz 4. Die beiden haben die drei vor ihnen platzierten Doppel allesamt geschlagen, verloren aber gegen die beiden Letzten.

Werner Lindler hat sich im vorletzten Spiel leider verletzt, von dieser Stelle aus nochmal gute Besserung.

In der 32. Auflage des Doppelturniers war nach langer Verletzungspause erstmals wieder Karl Maul am Start, es war bereits seine 29. Teilnahme. Auf den weiteren Plätzen mit den meisten Teilnahmen folgen Klaus Göttl und Robert Wittl (beide 28), Emil Wittmann (25), Wolfgang Wittl und Josef Schweiger (beide 24). Insgesamt haben bereits 80 verschiedene Leute mitgespielt. Alle weiteren Infos zum Doppelturnier findet man unter Archiv => Doppelturnier.

Hier die genauen Ergebnisse von 2016:

Ergebnisse

 

29.12.15

Beim bereits 41. F.-X. Rothenwallner Vorgabeturnier war es bis zum letzten Spiel spannend. Die 10 Teilnehmer lagen am Ende alle sehr dicht beeinander, was zeigt, dass die Vorgaben passten. Vor den letzten beiden Spielen gab es noch 4 Teilnehmer mit 5:3 Spielen: Klaus Göttl besiegte Christian Mayer mit 2:1 und holte sich somit zum 5. Mal den Titel. Thomas Winkler schlug Robert Wittl mit 2:1 und wurde Zweiter. Dritter wurde (punktgleich mit vier weiteren Spielern) mit einem Spiel Rückstand Michael Schneider.

Die Siegerehrung findet nach dem Doppelturnier am 5.1.2016 statt.

Die Ergebnisse im Detail:

Ergebnisse Vorgabeturnier

 

 

20.12.15

Jugendweihnachtsfeier am 22.12. ab 18 Uhr im Sportheim

 

20.12.15

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft Herren:

Wieder ein sehr spannendes Turnier. Vor den letzten beiden Einzeln hatten 4 Spieler 6:1 Spiele. Am Ende konnte sich erstmals Roman Hofmann in die Siegerliste eintragen.

Einzel: 1. Roman Hofmann 7:1 (23:7), 2. Wolfgang Wittl 7:1 (23:9), 3. Christian Mayer 6:2 (21:10), 4. Stefan Wölfl 6:2 (20:11), 5. Christoph Haltmeier 4:4, 6. Hans-Georg Summerer 3:5, 7. Thomas Winkler 2:6, 8. Stefan Rumpe 1:7, 9. Josef Weingartner 0:8

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 Spiele Sätze Platz
1 Mayer     2 3 1 3 3 2 3 0 3 1 3 1 3 0 3 0 6 2 21 10 3
2 Wittl 3 2     2 3 3 0 3 0 3 1 3 2 3 1 3 0 7 1 23 9 2
3 Hofmann 3 1 3 2     2 3 3 0 3 0 3 1 3 0 3 0 7 1 23 7 1
4 Wölfl 2 3 0 3 3 2     3 0 3 1 3 1 3 0 3 1 6 2 20 11 4
5 Summerer 0 3 0 3 0 3 0 3     2 3 3 1 3 1 3 0 3 5 11 17 6
6 Haltmeier 1 3 1 3 0 3 1 3 3 2     3 0 3 0 3 0 4 4 15 14 5
7 Winkler 1 3 2 3 1 3 1 3 1 3 0 3     3 0 3 0 2 6 12 18 7
8 Weingartner 0 3 1 3 0 3 0 3 1 3 0 3 0 3     0 3 0 8 2 24 9
9 Rumpe 0 3 0 3 0 3 1 3 0 3 0 3 0 3 3 0     1 7 4 21 8

 

Doppel: 1. Stefan Wölfl/Hans-Georg Summerer 12:7, 4:0, 2. Wolfgang Wittl/Thomas Winkler 10:5, 3:1, 3. Roman Hofmann/Stefan Rumpe 7:10, 1:3, 4. Christoph Haltmeier/Robert Wittl 6:9, 1:3, 5. Christian Mayer/Josef Weingartner 6:10, 1:3.

  Doppel 1 2 3 4 5 Spiele Sätze Platz
1 Hofmann/Rumpe     2 3 3 1 2 3 0 3 1 3 7 10 3
2 Wittl W./Winkler 3 2     3 0 1 3 3 0 3 1 10 5 2
3 Mayer/Weingartner 1 3 0 3     2 3 3 1 1 3 6 10 5
4 Wölfl/Summerer 3 2 3 1 3 2     3 2 4 0 12 7 1
5 Haltmeier/Wittl R. 3 0 0 3 1 3 2 3     1 3 6 9 4

 

 

19.12.15

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft Jugend:

Einzel: 1. Benedikt Eder 21:0, 7:0, 2. Tobias Berg 18:4, 6:1, 3. Fabian Bischof 16:9, 5:2, 4. Jonathan Koolen 4:3, 14:9, 5. Matthias Heinz 9:15, 3:4, 6. Julius Koolen 8:15, 2:5, 7. Johannes Marinitsch 3:18, 1:6, 8. Tobias Berg 0:21, 0:7.

Doppel: 1. Tobias Berg/Johannes Marinitsch 6:3, 2:0, 2. Benedikt Eder / Matthias Brem 5:4, 1:1, 3. Fabian Bischof/Matthias Heinz 2:6, 0:2.

13.12.15

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft Herren B:

Einzel: 1. Thomas Winkler 4:0, 12:0; 2. Josef Weingartner 3:1, 9:4; 3. Stefan Rumpe 2:2, 6:8, 4. Thomas Haid 1:3, 4:11; 5. Benedikt Eder 4:12, 0:4.

Doppel: 1. J.Weingartner/R.Wittl 2:0, 8:2; 2. S.Rumpe/B.Eder 1:1, 5:5, 3. T.Winkler/T.Haid 0:2, 2:8

 

20.11.15

Kurzes Vorrunden-Zwischenfazit:

Herren I

Trotz enormer Aufstellungsprobleme die gesundheitlichen und beruflichen Gründen geschuldet sind, stehen die Herren I sehr respektabel da. Man kann fast von einer optimalen Punktausbeute sprechen, lediglich im letzten Spiel in Kirchberg gab es einen kleinen Dämpfer. Wenn man es schafft, aus den verbleibenden drei Partien mindestens 2 Zähler zu holen, steht man sehr gut da. Besonders überzeugen können die beiden "Neuzugänge" Christian Mayer und Quirin Göttl, auch Christian Wachsmuth spielt meist am oberen Limit. Toll auch, wie bei benötigtem Ersatz das Aushelfen klappt und schon sind wir somit bei den ...

Herren II

Die Herren II stehen ohne Verkustpunkt an der Tabellenspitze und werden nach ihrem freiwilligen Rückzug der Favoritenrolle gerecht. Alle Spieler haben gute Bilanzen, dennoch muss man Roman Hofmann (14:1), Quirin Göttl (9:3) und Christoph Haltmeier (10:0 in der Ballonabwehr) herausheben. Entscheidendes Spiel in der Vorrunde war der 9:7 Sieg in Teisbach, als man noch einen 2:6 Rückstand drehen konnte. Dass der Rückzug die richtige Entscheidung war, sieht man daran, dass zB Adlkofen mit Neuzugang Wackerbauer eine Liga höher bei 4:12 Punkten steht.

Herren III

Die Herren III müssen die ganze Vorrunde verletzungsbedingt auf ihren Spitzenspieler Bernhard Hoffmann verzichten. Nach einem katastrophalem Start mit 0:6 Punkten hat man sich gefangen und zuletzt mit Siegen gegen den ATSV (9:4) und Train I (9:6) aufhorchen lassen. Sehr stabil Reinhold Moosmüller in der Mitte mit 11:3 und auch mit der Doppelbilanz von 6:12 (vor dem letzten Spiel gegen Train, die 3:0 Doppel waren hier wohl eher ein Versehen) kann man sehr zufrieden sein, wenn man bedenkt, wer da in dieser Mannschaft so alles Doppel spielt. Unschuldig

Herren IV

Wie die Herren II spielen auch die Herren IV nach ihrem Rückzug ganz vorne mit. Momentan liegt man mit 13:1 Punkten auf Platz 2, Tabellenführer Abensberg II kommt noch. Die Herren IV gewinnen ihre Spiele immer nach dem gleichen Muster: Der überragende Jupp Siegel löffelt sich bislang ungeschlagen (18:0, Siege gegen Gollwitzer, Staudigl, ...) durch die Vorrunde und von den restlichen Mitspielern werden dann immer gerade noch genügend Punkte "ertrimselt". Die gute Versorgung mit hopfenhaltigen Elektrolytgetränken zeigt auch, dass man sportphysiologisch voll auf der Höhe ist - eine weitere Parallele zu den Herren II.

Herren V

Die Herren V sind stark verletzungsgebeutelt, zudem leidet Schalke-Fan Werner Lindler unter der Doppelbelastung Europaleague und Bundesliga. Dennoch verfügt das Team über so viel Erfahrung, dass man davon ausgehen kann, dass am Saisonende der Klassenerhalt erreicht werden kann. Nach der bitteren Niederlage beim ATSV Kelheim II ist nun aber am 27.11. im Spiel gegen Thaldorf II ein Sieg Pflicht.

Herren VI

Nominell eigentlich die Herren VII, somit war klar, dass diese Saison eine "mission impossible" werden würde. Dennoch hat man mit einigen knappen Ergebnissen (zB. 5:8 gegen Thaldorf) aufwarten können. Hervorheben muss man Jugendspieler Benedikt Eder, der sich in seinen ersten Herrenspielen sehr gut schlägt.

Jugend

Die Jugend I hat in den ersten 6 Spielen ganze 4 Spiele abgegeben. Somit haben natürlich alle Spieler hoch positive Bilanzen, Benedikt Eder ist noch ungeschlagen. Gegen den größten Meisterschaftskonkurrenten, den ATSV Kelheim, erreichte man nach zwei verlorenen Doppeln allerdings zu Hause nur ein 7:7. In der VR steht noch das Spiel gegen das starke Mainburger Team an, hier darf man sich keine Blöße geben, will man weiter um den Titel mitspielen.

Bambini

Bei den Bambinis geht es darum, erste Punktspielerfahrungen zu machen. Bislang klappt das sehr gut, mit zwei 5:1 Siegen steht man momentan sogar an der Tabellenspitze.

 

19.11.15

Termine:

19. Dezember Weihnachtsfeier und Vereinsmeisterschaft A-Gruppe

12. Dezember Vereinsmeisterschaften B-Gruppe

5. Dezember Vereinsmeisterschaften C-Gruppe (bei mind. 5 Teilnehmern)

19.11.15

Nach einigen technischen und zeitlichen Schwierigkeiten sollte es nun endlich klappen mit der neuen Homepage. Zunächst mal erst Infos aus den letzten Wochen:

Kreiseinzelmeisterschaften in Kelheimwinzer

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften in Kelheimwinzer feierte der TSV Siegenburg Erfolge. Bei den Herren A/B/C belegte Quirin Göttl den 3.Platz. Kreismeister wurde etwas überraschend Robert Wocheslander (Winzer). Tom Winkler und Sepp Weingartner blieben in ihren Vorrundengruppen hängen. Im Doppel (A/B/C/D) belegten Tom/Winkler/Quirin Göttl den 2.Platz hinter der Kombination Schwindl/Birkholz (Winzer). Sepp Weingartner (mit Susi Karl) und Thomas Haid (Tim Heimlich) blieben mit ihren jeweiligen Partnern im Viertelfinale hängen.

Bei den Herren D (9 Teilnehmer) blieb Thomas Haid ganz knapp in seiner Vorrundengruppe hängen (2:2 Spiele).

Die Jugend war ganz in TSV – Hand. Überragender Akteur war Benedikt Eder, der ohne Satzverlust Kreismeister wurde. Platz 2 belegte Tobias Berg mit nur einer Niederlage gegen Benedikt. Auch auf Platz 3 war mit Fabian Bischof ein Siegenburger zu finden. Da Jugend und Schüler zusammen starteten, wurde Fabian Bischof somit Kreismeister der Schüler A. Im Doppel siegte Benedikt Eder mit Nico Schwarzensteiner vom TSV Abensberg. Tobias Berg/Fabian Bischof scheiterten im Halbfinale an den späteren Titelträgern.

Allen erfolgreichen Startern herzlichen Glückwunsch.

Hier findet man alle Ergebnisse:  Herren  Jugend

 

07.10.15

Krankheitsbedingt ist momentan nicht so viel los hier. Aber einen Termin könnt ihr schon mal vormerken: Das diesjährige F.X. Rothenwallner - Vorgabeturnier findet heuer am 25.10. (nachmittags) statt. Ebenso möchte ich hier nochmal auf die Kreismeisterschaften Jugend und Erwachsene am 11.10. in Kelheimwinzer hinweisen.

08.09.15 - 14.09.15

Die Turnierwoche anlässlich des 50jährigen Abteilungsjubiläums hat begonnen. Am ersten Tag gab es folgende Platzierungen:

1. SV Kelheimwinzer III (Darge, Dümmler, Pohl, Heimlich), 2. TSV Siegenburg IV (Siegel, Wittl, Rumpe, Göttl), 3. TSV Abensberg II (Weichinger, Gansbühler, Bauer, Brunner A.), 4. TSV Wolnzach (Regler H., Neik, Rieß, Reith). Im Halbfinale siegte der SV Kelheimwinzer im vorweggenommenen Endspiel erst im Entscheidungsdoppel gegen Abensberg. Im Halbfinale punkteten für Siegenburg Siegel/Wittl, Göttl/Rumpe, Siegel, Rumpe (2) und Göttl. Im Finale konnten für Siegenburg nur Wittl und Göttl punkten, zwei 5-Satz-Matches gingen hauchdünn verloren.

Am zweiten Tag gab es folgenden Endstand: 1. FC Train III (Gigl, Lanzl, Steibl, Keifert), 2. TSV Rohr (Staudigl, Bogdan, Gregor, Fritzlar), 3. TSV Siegenburg V/VI (Schweiger, Lindler W., Meister, Haid; im Doppel Forsthofer), 4. ATSV Kelheim II (Zapf, Berger, Lippmann, Hart). Die Siegenburger unterlagen im Halbfinale dem TSV Rohr mit 3:7 (Lindler/Schweiger, Meister, Haid) und besiegten im "kleinen Finale" den ATSV Kelheim mit 6:4 (Forsthofer/Meister, Lindler 2, Meister 2, Haid).

Am Donnerstag siegte der TSV Siegenburg III (Schlauderer/Weingartner, Schlauderer 2, Moosmüller 2, Zajontz 2) im Endspiel gegen den SV Saal (Kirchhöfer, Schiffert, Gartner O., Gartner Th.). Zuvor hatte man sich klar gegen den TSV Neustadt (Glashauser, Dietrich, Göhl, Resch M.) durchgesetzt, der wiederum im kleinen Finale knapp die Oberhand über den TSV Langquaid (Laurerer, Fritsch, Reingruber, Schweiger) behielt.

Freitags waren gleich zwei Turniere, in der Schulturnhalle ergab sich folgender Endstand: 1. SC Thaldorf (Schött, Hötzl, Baucher, Ritzinger), der sich im Finale im Schlussdoppel gegen den SV Mühlhausen (Reitmeier, Küffner, Fleischmann, Jakob) durchsetzte. Im kleinen Finale unterlag der TSV Siegenburg VI/VII (Meister, Haid, Eder, Schneider) dem TV Geisenfeld (Schäf, Ehler, Ewert, Stöcker). Auf Siegenburger Seite punkteten Eder/Meister, Schneider, Eder (Benedikts erster EInsatz in einem Herrenspiel). Halbfinals: Thaldorf - Geisenfeld 6:4, Mühlhausen - Siegenburg 9:1 (Eder/Meister).

In der TSV-Turnhalle war das Team der Herren II (Hofmann (1), Wölfl, Wittmann (1), Haltmeier (1)) erfolgreicher: Im Finale unterlag man der DJK SV Adlkofen (Wackerbauer, Ulmer, Bruckmayer, Drexlmaier) mit 3:7. IM Spiel um Platz 3 siegte die DJK Altdorf III/IV (Schweiger K., Ruch, Schweiger T., Schröger) mit 8:1 gegen den SV Burgweinting II/III (Mirwald, Käß, Bitzl, Werder). Halbfinals: Adlkofen - Burgweinting 6:5;  Siegenburg -Altdorf 8:2 (Wölfl/Haltmeier, Hofmann/Wittmann, Hofmann, Wölfl, Wittmann (2), Haltmeier (2).

Am Samstag fanden dann die letzten Herrenturniere statt. Zunächst hatten die Herren II/III im ersten Spiel starke Aufstellungsprobleme (Hausbau, Krankheit, Beruf, ...). Als dann aber bei den Herren I kurzfristig die TTG Phoenix Straubing absagen musste, wurde umdisponiert. Bei den Herren I spielten die Teams jeder gegen jeden und da man dort mit der Partie Ruhmannsfelden - Dingolfing startete, konnten bei den Herren II/III im ersten Spiel Wolfgang Wagner und Quirin Göttl aushelfen, die in Spiel zwei durch HG. Summerer und R.Wittl ersetzt wurden.

In der Schulturnhalle siegte im Finale der SV Kumhausen (Zellmeier, Senftl, Steer, Faltermeier) mit 6:5 (Sätze 20:23) im Schlussdoppel gegen den TSV Siegenburg II/III (Summerer, Weingartner, Winkler, Wittl, alle je 1, dazu Weingartner/Winkler). Im Spiel um Platz 3 brachte ebenfalls erst das Schlussdoppel die Entscheidung. Hier siegte der FC Teugn (Zirbus, Spanner, Steil, Rauch) mit 6:5 gegen den TSV Bayerbach (Marx, Schindler, Steinberger, Seelemeyer). Halbfinals: TSV Siegenburg - TSV Bayerbach 7:2 (Weingartner/Winkler, Wagner/Göttl, Wagner (2), Göttl (2), Weingartner), SV Kumhausen - FC Teugn 6:4.

In der TSV-Turnhalle holten sich die Herren I (Ebbecke, Wagner, W.Wittl, Q.Göttl) den Sieg. In Spiel 1 wurde der TV Ruhmannsfelden (Kopp, Wirth, Urban, Kramhöller) mit 10:0 (30:10 Sätze) besiegt. Im Spiel zwischen Siegenburg und Dingolfing (Schwab, Klein, Ritter, Kontopidis) musste das Schlussdoppel entscheiden, ehe der TSV mit 6:5 (Sätze 28:19) die Oberhand behielt. Auf Siegenburger Seite punkteten Ebbecke/Wittl, Wagner/Göttl, Ebbecke, Wagner, Wittl (2). Der TV Dingolfing schlug anschließend den TV Ruhmannsfelden mit 7:3.

Am Montag endete dann die Turnierwoche mit dem Jugendturnier. Hier setzte sich der TSV Wolnzach (Neik, Schwarz, Seger, Koch) mit 7:1 im Finale gegen den TSV Mainburg (Höckmeier, Dumsky, Schlamminger, Holzmair) durch. Im kleinen Finale siegte der TSV Siegenburg (Eder 2, Moser 2, Bischof 2, Heinz 1 und 2 Doppel) mit 9:1 gegen den FC Train (Leutgeb, Bergermeier, Neuwirth, Wimmer). Die Halbfinals lauteten Train - Mainburg 0:8 und Siegenburg - Wolnzach 3:7 (Eder/Moser, Eder, Moser).

19.08.15

Seit heute ist die neue Homepage endlich online; in den nächsten zwei drei Monaten wird es noch etliche Verbesserungen geben. So ist momentan beispielsweise der interne Bereich noch nicht verfügbar und einige Seiten sind vom Layout her noch nicht überarbeitet. Dennoch viel Spaß hier !

Vielen Dank vor allem an Thomas Haid, der die Hauptarbeit übernommen hat, zudem halfen Robert Wittl, Christian Wachsmuth und Benedikt Walther.

18.08.15

Die Tischtennis-Abteilung feiert in diesem Jahr 50 jähriges Bestehen. Aus diesem Grund wird eine Turnierwoche veranstaltet, die vom 8. bis zum 14. September läuft.


Zunächst einmal zum Modus:

Pro Abend werden 4 Teams spielen (4er Mannschaften): Erst zwei Spiele (Halbfinale), dann nochmals zwei Spiele (3.Platz / Finale). Ein Spiel findet immer auf zwei Tischen statt.

Spielmodus: Zwei Doppel (DA1-DB2, DA2-DB1), 8 Einzel (A1-B2, A2-B1, A3-B4, A4-B3, A1-B1, A2-B2, A3-B3, A4-B4); bei Unentschieden: DA1-DB1; jedes Spiel wird ausgespielt. So hat jeder Spieler an dem betreffenden Abend mindestens 4 Einzel und 2 Doppel.

TTR Punkte gibt es natürlich weder zu gewinnen noch zu verlieren.

 

Herren I (Samstag 12.9., ab 15 Uhr, TSV Turnhalle)

TV Dingolfing, TTG Phoenix Straubing (I/II), TV Ruhmannsfelden (I/II/III)

 

Herren II (Freitag 11.9., ab 19:30 Uhr, TSV Turnhalle)

DJK Altdorf III/IV, SV Burgweinting II/III/IV, SC Adlkofen

 

Herren II/III (Samstag 12.9., ab 15 Uhr Schulturnhalle)

TSV Bayerbach, SV Kumhausen, FC Teugn

 

Herren III/IV (Donnerstag, 10.9. ab 19:30, TSV Turnhalle)

SV Saal, TSV Neustadt, TSV Langquaid

 

Herren IV (Dienstag 8.9., ab 19 Uhr, TSV Turnhalle)

SV Kelheimwinzer III, TSV Abensberg II, TSV Wolnzach

 

Herren V/VI (Mittwoch, 9.9., ab 19 Uhr, TSV Turnhalle)

TSV Rohr, ATSV Kelheim II, FC Train III

 

Herren VI/VII (Freitag, 11.9. ab 19:30 Schulturnhalle)

SV Mühlhausen, SC Thaldorf, TV Geisenfeld

 

Jugend (Montag, 14.9., ab 17 Uhr, TSV Turnhalle)

FC Train, TSV Mainburg, TSV Wolnzach

 

Hallenöffnung immer ca. 30-45 Minuten vor Turnierbeginn.

TSV Turnhalle: Jahnstraße (Am Sportplatz)

Schulturnhalle: Antoniusstraße 4 (Herzog-Albrecht-Schule, Eingang auf der Gebäuderückseite)


 

August 2015

Langsam nimmt die neue Homepage Gestalt an.

Kurzer Rückblick auf die vergangenen zwei Monate:

Die Jugend war zu Gast bei Timo Boll (Besuch des Showturniers beim MTV Pfaffenhofen).

Timo Boll und die TT Jugend des TSV SIegenburg

Wir gratulieren Marina und Stefan Wölfl ganz herzlich zur Hochzeit und wünschen Ihnen alles Gute !

Hochzeit Marina und Stefan WölflSpalierstehen

Das Tischtennis-Sommerfest war wie immer gut besucht. Nochmals Dank an alle Helfer !

26.05.15

Die Tischtennis-Abteilung hat wieder eine neue Führung: 1. Abteilungsleiter ist Robert Wittl, sein Stellvertreter Frank Schlauderer.

25.05.15

Die News der vergangenen Saison findet man jetzt im Archiv.

24.05.15

Terminänderung: Bereits am Donnerstag, dem 28.5. wird die diesjährige Ranglistensitzung stattfinden. Beginn ist um 20 Uhr im Sportheim.

Tagesordnung:

* Besetzung offener Posten
* Organisation der Jugendarbeit
* Meldung der Mannschaften für die kommende Saison
* Rangliste für die kommende Saison
* Organisation der neuen Saison (Spieltage, Mannschaftsführer ...)
* Sommerfest (TT und TSV)
* weitere Wünsche und Anträge

23.05.15

Florian Fischer wird ebenfalls den TSV verlassen und seine Zelte bei der DJK Rosenheim (Regional- oder Oberliga) aufschlagen. Wir wünschen Flo ebenfalls viel Erfolg !

16.05.15

Im Rahmen der Saisonabschlussfeier wurde zudem Werner Zirbus verabschiedet, mit dem man in den letzten 14 Jahren tolle Erfolge feiern konnte. Werner war an drei Meisterschaften, zwei weiteren Aufstiegen und einem Abstieg beteiligt. In der Zeit seit 2001 bestritt Werner in der 1. und 2. Herrenmannschaft insgesamt 421 Einzel (223 Siege) in Bayern- und Landesliga bzw. 1. und 2.BZL. Da Werner berufsbedingt etwas kürzer treten will, wechselt er in die 1.KL zum FC Teugn, wir wünschen ihm dort viel Spaß und Erfolg.

16.05.15

Die Saisonabschlussfeier war mit ca. 50 Leuten gut besucht. Zum einen gaben die Mannschaftsführer einen kurzen Saisonrückblick. Die Herren I spielten mit Florian Fischer eine starke Rückrunde und hatten am Ende nur zwei Zähler weniger auf dem Konto als die beste Rückrundenmannschaft im niederbayerischen Oberhaus. Die Herren II, die bereits frühzeitig gerettet waren, hatten bedingt durch Aufstellungsprobleme keine gute Rückrunde, schafften aber problemlos den Klassenerhalt in der 2.BZL. Das (ambitionierte) Saisonziel "Klassenerhalt" verpassten die Herren III knapp. Im entscheidenden Spiel verlor man das finale Schlussdoppel, hatte aber schon vorher in der Saison gute Chancen liegen lassen. Die Herren IV (1.KL) mühten sich verletztungsbedingt mehr schlecht als recht durch die Rückrunde; am Ende reichte es für das Minimalziel "Klassenerhalt" ganz knapp. Im Mittelfeld waren die Herren V in der 2.KL zu finden - respektabel, nachdem man die ganze RR auf die Nummer 1 Josef Schweiger verzichten musste. Eine tolle Saison spielten in der gleichen Liga die Herren VI, die letztlich souverän den nicht unbedingt erwarteteten Klassenerhalt schafften. Eins solide Saison spielten die Herren VII in der 3.KL und belgten am Ende einen Mittelfeldplatz.
Beide Jugendmannschaften wurden am Ende Letzter in ihren Ligen, es war aber in der RR ein Aufwärtstrend zu vermelden.

15.05.15

Zum ersten Mal wurde beim TSV ein sogenanntes Clickball-Turnier gespielt. Es ergab sich folgender Endstand:
Vorrunde: 1. Florian Fischer 14:3, 7:0; 2. Wolfgang Wagner 13:2, 6:1; 3. Christian Mayer 11:4, 5:2; 4. Christoph Haltmeier 9:6, 4:3; 5. Bernhard Hoffmann 6:9, 3:4; 6. Robert Wittl 4:10, 2:5; 7. Manuel Beck 3:12, 1:6; 8. Thomas Haid 0:14, 0:7; 
Halbfinale: Fischer - Haltmeier 2:1 (3.Satz 15:14), Wagner - Mayer 2:0; Finale: Wagner - Fischer 2:1.
Damit ist Wolfgang Wagner nicht nur aktueller Vereinsmeister, sondern auch Sieger des 1.Clickballturnieres.

09.05.15

Bei diesjährigen Kreistag haben die Siegenburger Funktionäre weiterhin ihre Ämter behalten: Robert Wittl ist als Kreisfachwart Vereinsservice weiterhin Mitglied der Kreisvorstandschaft, zudem ist er Fachwart Schulsport und Spielleiter der KL der Jugend. Christian Mayer ist weiterhin Spielleiter der 1.Kreisliga Kelheim.
Neuer Kreisvorsitzender ist Thomas Gartner vom SV Saal, Josef Brunner wurde zum Ehrenkreisvorsitzenden gewählt bzw. ernannt.
Bericht dazu.