Butterfly

Joola
Wolf Heiztechnik
Aktuelle Blutspendetermine in Siegenburg
 

Neuigkeiten TSV 11/12

02.05.11

Die News der letzten Saison findet man ab jetzt im Archiv unter Vergangenes.

02.05.11

Die Saisonabschlussfeier der TT-Abteilung findet am Mittwoch, dem 1.Juni um 19.30 Uhr im Sporttreff Siegenburg statt.

02.05.11

Samstag, 7.Mai 2011, 17.30 Uhr

TSV - Turnhalle Siegenburg, Jahnstraße

Relegationsspiel um den freien Platz in der Landesliga Süd-Ost
TSV 1904 Siegenburg - SG Hausham 1901

02.05.11

Am 6.Mai findet in Abensberg der Pflichtkreistag (mit Neuwahlen) statt. 

Beginn 19:30 Uhr in der Sportgaststätte des TSV Abensberg.

07.05.11

Herren I verlieren Relegationsspiel gegen Hausham mit 6:9 (Siehe Spielberichte).

08.05.11

Ab jetzt (spielfreie Zeit) findet am Donnerstag kein Jugendtraining mehr statt.

Jugendtraining ist also nur nur noch Dienstags zu den gewohnten Zeiten (17:30 - 19 Uhr).

Wer Lust hat, kann gerne ins Herrentraining ab 19 Uhr kommen, bevorzugt Freitags, weil da eh weniger los ist.

15.05.11

Beim BRLT der Herren in Landau belegte Fabian Jost Platz 3. Gegen den Turniersieger Hosse verlor er nur knapp mit 2:3.

   

Die Ergebnisse:

1. Hosse           Pfarrkirchen    TTR  1902    6:0
2. Sommer          Teisbach        TTR  1832    4:2 (15:8)
3. Jost            Siegenburg      TTR  1716    4:2 (15:11)
4. Reichl          Leiblfing       TTR  1714    3:3
5. Erl             Teisbach        TTR  1670    2:4
6. Kricke          Leiblfing       TTR  1726    1:5 (7:16)
7. Kiermeier       Wallersdorf     TTR  1657    1:5 (7:16)

 

26.05.11

Informationen von Jugendturnieren:

Südbayerisches Ranglistenturnier:
Fabian Jost (der uns - wie schon seit mehreren Wochen bekannt - zur neuen Saison verlassen wird, genauere Infos folgen noch) überstand die Vorrunde mit 3:2 Siegen. Er nahm beide Niederlagen mit in die Endrunde, wo er dann letztendlich mit 1:5 Spielen auf Platz 7 landete.
In seinem ersten Jugendjahr war er gegen die beiden Erstplatzierten, Nitzl und Ruhland (Landshut) chancenlos, ansonsten waren es alles enge Spiele.Siege gelangen ihm gegen Endres, Rössler und Pfrengle, knappe Niederlagen setzte es gegen Tiefenbrunner und Weinzierl.
Bei den Schülern B wäre auch noch Dominik Lentner (Train) qualifiziert gewesen, er trat aber nicht an.

Bezirksbereichsranglistenturnier Schüler A:
Hinter Janker (Straubing) erreichte Sandro Lentner einen guten zweiten Platz und qualifizierte sich so erneut für das BRLT.

26.05.11

Am 4./5. Juni finden in Coburg die bayerischen Pokalmeisterschaften der Jugend statt. Unsere Jugend wird als niederbayerischer Vertreter versuchen, in der Besetzung Jost, D.Lentner, Q.Göttl und F.Loibl am ersten Tag die Vierergruppe zu überstehen, um das Halbfinale am Sonntag zu erreichen. Mit einer Topleistung sollte das Team um Betreuer Klaus Göttl dieses hohe Ziel auch erreichen können. Die Vorrundengegner kommen vom TTC Küps, der DJK Regensburg und der DJK Seifiedsried. In der Vorrunde ist nach den TTR Werten Lokalmatador Küps der stärkste Gegner, Turnierfavorit ist der TV Hilpoltstein.

04.06.11

Ranglistensitzung ist am Freitag, 17.Juni um 20 Uhr im Sporttreff.

11.06.11

Nachdem der TSV einige Abgänge verzeichnen musste und einige Spieler berufsbedingt nicht mehr so viel Zeit haben, hat man sich entschlossen in der kommenden Saison mit den Herren I in der 2. Bezirksliga zu starten. Die Herren II starten ebenfalls in der 2. BZL, während Herren III und IV in der 3.BZL an den Start gehen werden. Die Herren V spielen in der 1.KL, während die stark verjüngten Herren VI künftig in der 3.KL auschlagen werden.

Für die Herren II, III und V ist das Ziel Klassenerhalt, Herren I und VI sollten vorne mitspielen können, während die Herren IV chancenlos sein werden und einfach mal Bezirksligaluft schnuppern sollen.

11.06.11

Bericht von der 1.Jugend um Betreuer Klaus Göttl bei den bayerischen Pokalmeisterschaften in Coburg hier.

Hier sind alle Ergebnisse einsehbar.

23.06.11

Termine Tischtennis-Abteilung

Anfänger- und Jugendtraining:
* Sommerpause
* Offizieller Trainingsbeginn am 16. August, 17:30 Uhr

Herrentraining:
* TSV – Halle komplett gesperrt vom 24.6. bis zum 18.7.
* 28.6. und 12.7. Training in der Schulturnhalle, ab 19 Uhr
* danach Sommerpause
* Offizieller Trainingsbeginn am 12. August, 19 Uhr

Tischtennis-Sommerfest am 05.08.2011 ab 17:30 Uhr

25.07.11

Achtung Terminänderung:

Neu :Tischtennis-Sommerfest am 05.08.2011 ab 17:30 Uhr

01.09.11

Am morgigen Freitag gehts auf den Gillamoos. Infos bei C.Mayer.

02.09.11

Nachtrag: Beim Pöschl-Turnier in Abensberg ergab sich folgender Endstand:

1. Dingolfing (Klein, Gerstofer), 2. Kelheimwinzer (Schwindl, Brandl), 3. Siegenburg (Wachsmuth, Zirbus), 4. Kelheimwinzer II (Wocheslander, Giesl), 5. Abensberg (Weichinger, Plutz), 6. Siegenburg II (R.Hofmann, Q.Göttl) 

Bei den Kreisligateams kamen K.Göttl und W.Lindler bis ins Viertelfinale.

02.09.11

Neuer Artikel (Siehe Presseschau)

07.09.11

Die Seite Turniere wurde aktualisiert; jetzt findet man alle Vereins- Kreis und Bezirksturniere zur neuen Saison.

Zum Vormerken: Rothenwallner - Vorgabeturnier ist am 2.10. (Sonntag, Montag Feiertag)

17.09.11

Die neue Saison hat begonnen und bis auf die Herren V haben bereits alle Teams ins Spielgeschehen eingegriffen. Die Herren VI starteten mit einem Sieg, hier kamen die Jugenderstatzspieler Sebastian Göttl und Michael Schneider zu ihren ersten Punkten. Während es im Derby Vierte gegen Dritte zwar fair aber sehr eng zuging (6:9, 33:34 Sätze, 639:648 Bälle !) kamen die Herren I im Duell zweier ersatzgeschwächter Teams gegen die Zweite zu einem ungefährdeten Sieg. Hier hatte auch Stefan Sanetra, der in beiden Spielen ungeschlagen blieb, einen starken Einstand. Enttäuschend startete die Jugend II, die gegen Neustadt eine hohe Niederlage einstecken musste. Die Jugend I war - zwar stark ersatzgeschwächt - im ersten Spiel völlig chancenlos.

Eine höhere und regelmäßige Trainingsbeteiligung (immer Dienstag 17:30 Uhr) bei der Jugend würde solchen Negativergebnissen sicher entgegenwirken ... 

24.09.11

Rückblick auf die zweite Spielwoche:

Die Herren I haben - angeführt von einem starken vorderen Paarkreuz - in Altdorf IV mit 9:5 gewonnen. Eine gute Vorstellung bot auch Frank Schlauderer mit zwei Siegen. Von dieser Stelle aus auch nochmal "gute Besserung" an Hans Ruch. Chancenlos waren die - zwar ersatzgeschwächten - Herren III beim 2:9 gegen die Titelanwärter aus Teisbach II. Erneut ein Spiel für Statistikfans war der Auftritt der Herren IV in Neustadt: Das 9:4 für die Hausherren dauerte bis nach 23 Uhr; von 24 Sätzen, die mit zwei Punkten Unterscheid endeten, gingen allein 19 an Neustadt. Bernhard Graßl verspielte gegen einen entfesselt aufspielenden Schaller ein 8:1, während Winkler/Haltmeier im Doppel ein 0:7 und 4:9 im Entscheidungssatz noch zu ihren Gunsten drehten. Robert Wittl unterlag gegen Braun trotz zweier Matchbälle, Stefan Sanetra kassierte im TSV Dress seine erste EInzelniederlage gegen Schaller. Die Herren VI unterlagen gegen Train III. Die Jugend II kam gegen die neuformierten Abensberger zum ersten Sieg. Die Jugend I kam in Wallersorf (Fahrer: Roman Hofmann) zu einem 7:7, das für die Hausherren, die alle knappen Spiele für sich verbuchen konnten, glücklich war.

01.10.11

Rückblick auf die dritte Spielwoche:

Nachdem die Herren I auch den Abstieger aus der 1.BZL, die TG Landshut deutlich mit 9:3 bezwungen haben, thronen sie weiter auf dem Spitzenplatz in der Liga. Am anderen Ende finden sich die Herren II wieder: Nachdem man - angeführt von einem überragenden Pit Wittmann - eine sehr gute Leistung gegen das Spitzenteam Altdorf IV zeigte und nur knapp verlor, kam es am Freitag beim 7:9 gegen Aufsteiger Mamming zur großen Negativüberraschung. Bedenklich, dass gleich sechs Spiele mit 0:3 verloren gingen. Damit ist man (leider) voll im Abstiegskampf, es steigen ja drei Teams ab. Zudem muss man ja die ganze VR auf Christian Mayer (Achillessehnenriss) verzichten. Chancenlos waren die Herren III beim in Bestbesetzung angetretenen ATSV Kelheim, der so zu den absoluten Titelanwärtern zählt. Beim 1:9 sorgten das Doppel Summerer/Siegel für den Ehrenpunkt; HG. Summerer zeigte gegen Bartoschik (10:12 im 5.Satz) eine starke Vorstellung. Das erste Spiel der Herren V in der 1.Kreisliga gegen Train (2:9) belegte die Einschätzung, dass die Fünfte gegen den Abstieg spielen wird, während BZL-ABsteiger Train um den Titel mitmischen wird. Die Jungen II kamen gegen den ATSV Kelheim zu ihrem zweiten Sieg.

01.10.11

Am Sonntag, den 2.10. findet das F.X. Rothenwallner-Vorgabeturnier statt;

Einspielen: 13 Uhr
Turnierbeginn 13:30 Uhr
Siegerehrung mit Essen: 19 Uhr

06.10.11

Nachdem mir noch die Ergebnisliste fehlt, hier erst mal die Titelträger vom F.X.Rothenwallner-Vorgabeturnier:

Trotz einer enttäuschenden Teilnehmerzahl (nur 9 Starter, Modus jeder gegen jeden) war es für die Teilnehmer ein schönes Turnier, bei dem die Jugend glänzte:

Sieger wurde Sebastian Göttl (20 Jahre nach dem Titel seines Vaters) vor seinem Bruder Quirin Göttl und Michael Schneider. Ergebnisse folgen.

Abends waren es bei der Siegerehrung immerhin knapp 25 Leute.

 

Die drei Sieger (v.l.) Michael Schneider, Sebastian Göttl, Quirin Göttl

(v.l.) Sieger Sebastian Göttl, Schrimherr Franz Xaver Rothenwallner, Abteilungsleiter Robert Wittl

11.10.11

Rückblick auf die vierte Spielwoche:

Die Formkurve in den Jugendteams zeigt nach oben: Sowohl die 1.Jugend (8:5 gegen Eggenfelden mit Quirin Göttl), als auch die 2.Jugend (8:3 in Train II) erreichten tolle Ergebnisse. Deutlich unterlagen die Herren V gegen den SV Kelheimwinzer II (4:9). An ihrer Nervenstärke feilen muss die jüngste Herrenmannschaft, die Sechste: In den Spielen gegen Neustadt III (5:8) und gegen den ATSV Kelheim III (8:5) wurden insgesamt 6 von 13 verlorenen Parteien in der Verlängerung des 5.Satzes verloren. Gegen Neustadt sorgte Thomas Haid für 3 Zähler, gegen den ATSV war Felix Hoffmann der überragende Spieler. Mit 4:4 Punkten (alle Partien endeten 8:5) ist man allerdings im Soll, vielleicht kann man sich nach einem schweren Auftaktprogramm langsam in höhere Regionen vorarbeiten.

16.10.11

Tolle Ergebnisse von den Kreismeisterschaften der Jugend und Erwachsenen in Langquaid:

Herren A/B/C wurden zusammengefasst, da es letztlich insgesamt (!!) nur 6 Teilnehmer waren. Christian Wachsmuth konnte seinen Vorjahrestitel verteidigen (5:0), auf den weiteren Plätzen landeten ebenfalls Siegenburger: Stefan Sanetra belegte Platz 2 (4:1), Roman Hofmann Platz 3 (3:2). Die weitere Reihenfolge hieß Glashauser (Neustadt), Quirin Göttl und Kubitza (ATSV Kelheim).
Wenn man nach den Einstufungen geht, wäre somit Christian Wachsmuth Kreismeister Herren A/B und Stefan Sanetra Kreismeister Herren C.
Im Doppel siegten Stefan Sanetra und Roman Hofmann.
Bei den Herren D dagegen waren gleich 28 Teilnehmer am Start, Klaus Göttl unterlag im Halbfinalegegen Froschermeier (Abensberg). Es siegte Birkholz (Kelheimwinzer).
Haid/Meister scheiterten im Doppel im Viertelfinale; Andi Meister kam im Einzel ins Achtelfinale.

Durch den Erfolg von Christian Wachsmuth bleibt auch im 6.Jahr in Folge der Titel der Königsklasse der Herren in Siegenburg:

2006 Roman Hofmann
2007 Roman Hofmann
2008 Florian Fischer
2009 Andreas Alesi
2010 Christian Wachsmuth
2011 Christian Wachsmuth

Bei der Jugend war Quirin Göttl konkurrenzlos. Platz zwei ging an seinen Bruder Sebastian. Stefan Reiter und Michael Schneider wurden im Doppel noch Dritter. Bei den Schülern A wurde Benedikt Walther ebenfalls zweifacher Titelträger in Einzel und Doppel. Bei den Schülern B belegte Alexander Ehrenstrasser den 3.Platz. Wie schon in den meisten Herrenklassen war auch die Beteiligung bei der Jugend leider sehr mäßig. Schade für den TSV Langquaid, der erneut ein vorzüglicher Ausrichter war.

16.10.11

Rückblick auf die fünfte Spielwoche:

Über allem stehen natürlich die tollen Erfolge auf den Kreismeisterschaften (siehe oben). Im Punktspielbetrieb lief es wechselhafter. Einen wichtigen Sieg landeten die Herren V (ohne vorderes Paarkreuz !) gegen die ebenfalls ersatzgeschwächten Saaler in der 1.KL. Damit konnte man sich zunächst Mal vom Tabellenende lösen, hoffentlich bleibt das ein Dauerzustand. Überfordert waren die Herren IV bei der DJK Landshut IV (0:9). Dieses Ergebnis droht dieses Jahr sicher noch das eine oder andere Mal, dennoch muss man sagen, dass die Vierte nicht an die guten Vorstellungen der ersten beiden Spiele anknüpfen konnte. Ein enttäuschendes Ergebnis (6:9) erzielten die Herren III zu Hause gegen Altdorf V. Zwar war die Dritte ohne Reinhold Moosmüller, aber wenn man vorne 3 Punkte holt (sehr stark Quirin Göttl mit Siegen gegen Klein und Staudigl) und noch dazu zwei Doppel (das kam in der Dritten zuletzt im Jahr 1878 vor ...) muss gegen einen Gegner, der nicht sonderlich gut aufgestellt war, einfach mehr rausspringen. Damit befindet man sich bereits nach wenigen Spieltagen in aktuer Abstiegsgefahr. Die Herren I landeten nicht so stark ersatzgeschwächt wie befürchtet in Wörth einen souveränen 9:3 Erfolg und bleiben somit weiterhin an der Tabellenspitze der 2.BZL. Auf den selben Gegner trifft die Zweite am morgigen Montag zu Hause; dieses Duell wird ebenfalls richtungsweisend in Sachen Klassenerhalt sein, die Zweite benötigt hier unbedingt zwei Zähler (Zuschauerunterstützung ist erwünscht ;-)).

Die Jugend I ist aufgrund der Tatsache, dass man schon recht viele Spiele hatte, nun sogar Tabellenführer in der 2.BZL Der 8:1 Sieg gegen Schlusslicht TTC Straubing II war auch in der Höhe verdient. Nächstes Wochenende spielt die Jugend zweimal zu Hause: Samstags um 8:30 gegen die verlustpunktfreien Passauer, danach um 10 Uhr gegen Eggenfelden. Hier dürften die Trauben wieder viel höher hängen als in den letzten Partien.

24.10.11

Rückblick auf die sechste Spielwoche:

Souverän lösten die Herren I ihre Aufgaben zu Hause gegen ein extrem schwach aufgestelltes Kumhausen, sowie in Vilsbiburg. DIe Herren II (ohne Nummer 2 und 5) erreichten gegen Wörth (ohne Nummer 1) mit dem 8:8 den ersten Zähler. Aufgrund des Personalengpasses stellte sich Christian Mayer im Einzel nur 3 Monate nach seinem Achillessehnenriss an die Platte. In starker Verfassung zeigte sich Roman Hofmann, der an 4 Zählern beteiligt war; die restlichen Zähler holten die Ergänzungsspieler Sanetra und Moosmüller (je 2). Die kommenden Spiele gegen Kumhausen und Vilsbiburg werden richtungsweisend für die Zweite; hier sollte man auf alle Fälle punkten. Ohne HG. Summerer wurde die Dritte bei der TG Landshut mit 9:2 abgefertigt; auch hier entscheiden die nächsten drei Spiele, ob man sich Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen kann. Die Vierte lieferte dem ATSV Kelheim beim 3:9 (2x Sanetra) mehr Gegenwahr als es das Ergebnis erahnen lässt (vier zum Teil knappe 5-Satzniederlagen). Spielfrei war die Fünfte. Die Herren VI mussten gegen Kelheimwinzer IV (Rückzug) nicht antreten, gegen Riedenburg gab es ein deutliches 8:2. Weiter auf dem Vormarsch ist die Jugend: Die 2.Jugend beherrschte Langquaid klar, die Jugend I zeigte beim Heim-Doppelstart gegen Passau II (7:7) und Pfarrkirchen (8:2) eine ansprechende Leistung. Unglücklich das Remis gegen die bis dahin verlustpunktfreien Passauer, das Schlusseinzel wurde trotz Matchbällen verloren. Auch Felix Hoffmann verlor sein zweites EInzel hauchdünn (9:11 im Fünften), sonst hätte das Spiel sogar 8:4 geendet.

24.10.11

Terminvorschau:

26.11.2011  Vereinsmeisterschaft C – Gruppe (= Herren V + VI), Beginn ...

03.12.2011  Vereinsmeisterschaft B – Gruppe (= Herren III + IV), Beginn ...

10.12.2011  Vereinsmeisterschaft A – Gruppe (= Herren I + II), Beginn ...

10.12.2011  Weihnachtsfeier, 19 Uhr (Anmeldung erforderlich)

24.10.11

Inzwischen gab es doch noch eine gewisse Anzahl an Spielverlegungen, hier der Überblick:

Herren II
BISHER: Nr. 17, So. 16.10.2011 10:00 Uhr: TG Landshut 1861  - TSV Siegenburg II Spiellokal Nr. 1
NEU: Nr. 17, So. 27.11.2011 10:00 Uhr: TG Landshut 1861  - TSV Siegenburg II  Spiellokal Nr. 1

Herren IV
BISHER: Nr. 43, Fr. 02.12.2011 20:15 Uhr: TSV Siegenburg IV - SV Essenbach II Spiellokal Nr. 1
NEU: Nr. 43, Fr. 25.11.2011 20:15 Uhr: TSV Siegenburg IV - SV Essenbach II Spiellokal Nr. 1

Jugend I
BISHER: Nr. 24, Sa. 05.11.2011 13:00 Uhr: TSV Grafenau - TSV Siegenburg Spiellokal Nr. 1
NEU: Nr. 24, Sa. 05.11.2011 10:00 Uhr: TSV Siegenburg - TSV Grafenau Spiellokal Nr. 1

BISHER: Nr. 55, Sa. 04.02.2012 13:00 Uhr: TSV Siegenburg - TTC Fortuna Passau II Spiellokal Nr. 1
NEU: Nr. 55, Sa. 04.02.2012 13:00 Uhr: TTC Fortuna Passau II - TSV Siegenburg Spiellokal Nr. 1
BISHER: Nr. 67, Sa. 25.02.2012 10:00 Uhr: TSV Siegenburg - TSV Grafenau Spiellokal Nr. 1
NEU: Nr. 67, Sa. 04.02.2012 10:00 Uhr: TSV Grafenau - TSV Siegenburg Spiellokal Nr. 1

01.11.11

Drei Siegenburger Herren nahmen bei den Bezirksmeisterschaften teil:

Christian Wachsmuth (Herren A)
Lendner, Rainer (1757)         1 : 3  4 : 11  12 : 10  9 : 11  8 : 11 
Wackerbauer, Christian (1790)  1 : 3  2 : 11  14 : 12  9 : 11  7 : 11 
Weikert, Andreas (1985)        0 : 3  7 : 11  2 : 11  5 : 11 (der spätere Dritte) 

Quirin Göttl (Herren B)
Hegele, Richard (1633)         2 : 3  8 : 11  12 : 10  11 : 7  8 : 11  3 : 11 
Wiesmüller, Johannes (1645)    0 : 3  8 : 11  4 : 11  7 : 11 (der spätere Sieger)
Seehars, Gerhard (1621)        3 : 2  5 : 11  11 : 3  3 : 11  11 : 6  11 : 5 
Die Spieler in diser Gruppe auf den Plätzen 2-4 waren punkt und satzgleich, so dass die Bälle den Ausschlag gaben. Am Ende war Quirin Gruppendritter.

HG. Summerer (Herren B)
Reichhart, Andreas (1582)      1 : 3  5 : 11  5 : 11  11 : 9  2 : 11 
Traipis, Natthawut (1573)      0 : 3  6 : 11  7 : 11  9 : 11 
Wocheslander, Robert (1628)    1 : 3  11 : 9  9 : 11  11 : 13  5 : 11 

Im Doppel kam für Wachmuth/Knapic (Altdorf) in Runde 1 gegen Hosse/Donauer (Pfarrkirchen/Abensberg) ebenso das Aus, wie für Summerer/Göttl gegen Lederer/Liebl (Passau/Eging).

Die Endergebnisse aller Klassen findet man unter "Neuigkeiten allgemein".
Vom Kreis waren unter anderem noch Wocheslander (Winzer, Aus in 1.KO Runde), Birkholz (Winzer, Aus in VR) und Donauer (Abensberg, Aus in VR) im Einsatz.

02.11.11

Rückblick auf die siebte Spielwoche:

Spielfrei waren die Herren I, dafür trat die Zweite gleich 2x an die Platten. Obwohl Pit Wittmann aus gesundheitlichen Gründen fehlte, gab es in Kumhausen (9:4) und zu Hause gegen Vilsbiburg (9:6) zwei ganz wichtige Siege. Damit hat man sich (endlich) etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen können. In beiden Spielen waren alle Spieler an den Punkten beteiligt, hervorzuheben waren in diesen Partien die Leistungen von Christian Mayer (4:0), der nach seinem Achillessehnenriss zeigt, wie wichtig er für das Team ist, und "Ersatzmann" Quirin Göttl (3:0), die beide ungeschlagen blieben und gegen Vilsbiburg auch das gegnerische Einserdoppel bezwangen. Schön ist es auch, dass Sepp Weingartner sein "mentales Tief" überwunden hat und wieder seine tatsächliche Leistungsstärke aufblitzen lässt.

Enttäuschend dagegen der Auftritt der Herren III zu Hause gegen Essenbach II (3:9) - spätestens jetzt dürfte dem Letzten klar sein, dass der Klassenerhalt ein Riesenerfolg wäre. Die Herren IV bekamen gegen Tabellenführer Altdorf V die "Höchststrafe", dennoch war die gezeigte Leistung im Rahmen der Möglichkeiten. Alle 10 Sätze, die mit zwei Punkten Unterschied endeten, gingen an die Gäste. Unglücklich auch der Auftritt der Herren V (Wieder ohne Nummer 2, Gerhard Lindler), deren starker Auftritt gegen den Tabellenführer aus Neustadt II nicht belohnt wurde (7:9). Überzeugend das hintere Paarkreuz (Kahler, S.Göttl) mit der Maximalausbeute und die Mitte (E.Wittmann, W.Lindler) mit zwei Siegen. Harry Forsthofer musste sich zweimal in Satz 5 geschlagen geben, wie auch das Einserdoppel. Zwei deutliche Siege feierten die Jugend I (8:1 in Marklkofen) und zeitgleich auch die Jugend II (8:2 in Ihrlerstein), wobei vor allem der Sieg der Jugend II in dieser Höhe keinesfalls zu erwarten war. Damit bleiben beide Teams in ihren Ligen vorne dabei.

03.11.11

Thomas Winkler startet für den Bezirk Niederbayern (Herren D) bei den Bayerischen Meisterschaften

Diese Meldung ist keine "Ente", wie man auf den ersten Blick meinen könnte. Hintergrund: Der Bezirk Niederbayern hat in den 4 Herrenklassen (A-D) jeweils vier Startplätze für die Bayerischen Meisterschaften der Damen und Herren. Diese Plätze werden wie folgt vergeben: Platz 1-3 bei den Bezirksmeisterschaften sowie der Punktbeste in der Leistungsklasse zum Stichtag. Am Stichtag hatten bei den Herren D drei niederbayerische Spieler jeweils 1400 Punkte. Die Auslosung bescherte Thomas zwar nicht das direkte Startrecht, aber er war zumindest der 1.Ersatzmann. Da der Erstgeloste aus beruflichen Gründen absagen muss, fährt Thomas jetzt zur Bayerischen.
Die "Bayerischen" finden am 3./4.12. in Nittenau statt.

15.11.11

Rückblick auf die achte/neunte Spielwoche:

Ferien- und allerheiligenbedingt fanden in den beiden letzten Wochen nicht so viele Spiele statt, deswegen beide Wochen zusammengefasst. Gleich vier mal gab es für den TSV die knappste aller Niederlagen. Die Herren I siegten (ersatzgeschwächt, aber dennoch souverän) in Gündlkofen (9:2), dabei gingen aber immerhin sieben Spiele über 5 Sätze. Beeindruckend weiterhin das vordere Paarkreuz, vor allem Jens Ebbecke, der bislang in 14 Einzeln gerade mal 3 (!!) Sätze abgab. Aber auch Christian Wachsmuth steht noch mit weißer Weste (14:0) da. Da auch Altdorf IV extrem ersatzgeschwächt in Vilsbiburg verlor, hat die Erste nun schon 4 Minuspunkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten.

Die Herren II unterlagen drei Tage später gegen Gündlkofen zu Hause mit 7:9, wobei man die bekannte Doppelstärke der Gäste zu spüren bekam (0:4 Doppel). Damit bleibt man weiter in der Nähe der Abstiegszone, aber der Trend geht dennoch nach oben. Zweimal ran mussten die Herren III, die nach einer enttäuschenden Leistung in Neustadt (2:9) in Mainburg ebenfalls unterlagen. In Mainburg war es das erwartet umkämpfte Abstiegsduell, leider musste man sich nach einer 7:5 Führung noch geschlagen geben und rangiert nun auf einem Abstiegsplatz. Ein wenig Schützenhilfe konnten die Herren IV leisten, die bei 8:8 gegen Mainburg zu ihrem ersten Zähler kamen. Allerdings war man mit dem Remis eigentlich nicht zufrieden, da die Gäste mit drei Mann Ersatz kamen. Die Ersatzspieler von Mainburg waren an 5 Zählern beteiligt, während das vordere Paarkreuz der Siegenburger (Sanetra/Graßl) ebenfalls für 5 Zähler sorgte.

Wie die Herren III mussten die Herren V gegen Mainburg (diesmal Mainburg II) eine unglückliche 7:9 Niederlage hinnehmen. In guter Verfassung präsentierten sich hier vor allem Werner Lindler und Emil WIttmann, auch der Sieg von Gerhard Lindler gegen Reiser ist erwähnenswert. Eine eher schwache Leistung zeigten die Herren VI beim 6:8 gegen Kelheimwinzer III. Mit einem deutlichen 8:1 Sieg gegen Grafenau hat die Jugend I bereits die Vorrunde beendet und grüßt im Moment genauso von der Tabellenspitze wie die Jugend II nach dem deutlichen 8:0 Sieg gegen Saal.

Bei den niederbayerischen Jugendmeisterschaften waren vier Siegenburger Spieler startberechtigt, Sebastian Göttl und Sandro Lentner verzichteten aber auf einen Start. Bendeikt Walther schied bei den Schülern A relativ früh aus. Bei der Jugend waren mit Wiesmüller, Blabl, Nitzl und Ruhland etliche Spitzenspieler nicht dabei, somit zählte Quirin Göttl auch zum erweiterten Favoritenkreis. Er ist dann aber bereits im Viertelfinale ausgeschieden. Prinzipiell wäre das vom Ergebnis her ok, allerdings hat er gegen einen schlagbaren Gegner aus Passau (Lukacevic) verloren. Inn der Vorrunde war Quirin sehr souverän... vielleicht war die Pause dazwischen zu lang (Freilos Achtelfinale) und er fand deswegen nicht mehr zu seinem Spiel. Schade.
Die Ergebnisse der Platzierten findet man unter "Neuigkeiten allgemein".

22.11.11

Rückblick auf die zehnte Spielwoche:

Die Herren I holten sich ersatzgeschwächt gegen Abensberg (9:0) und sehr ersatzgeschwächt gegen Adlkofen (9:4) souverän die Herbstmeisterschaft. Allerdings waren die Gegner auch nicht in Bestbesetzung (mehr dazu unten). Christian Wachsmuth musste im letzten VR-Spiel seine erste Saisonniederlage einstecken, Sieggaranten in Adlkofen waren somit vor allem Jens Ebbecke und Werner Zirbus, der sich in glänzender Verfassung zeigte. Damit ist für die Herren I die VR bereits vorbei, die man mit mindestens 4 Punkten Vorsprung beendete. Die Herren II waren spielfrei, sind aber nach den letzten Ergebnissen in der Liga weiter ganz nah am Rande der Abstiegszone. Einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf landeten die Herren III gegen ersatzgeschächte Gegner von Landshut IV. Einen 7:5 Rückstand konnte man noch in einem Sieg ummünzen und damit die direkten Abstiegsränge vorübergehend verlassen. Die Herren IV zeigten beim Tabellenzweiten TG Landshut eine respektable Vorstellung (4:9), einmal mehr war Stefan Sanetra der überragende Mann.

Die Herren V kassierten in Riedenburg eine bittere Niederlage: Bis zum 6:6 hielt man gut mit, danach besiegelten drei knappe Fünfsatzniederlagen das Endresultat von 6:9. Zwei Tage darauf ging man bei Abensberg II ziemlich unter (1:9), so dass man weiter voll im Abstiegskampf steckt (und dies bis Saisonende auch bleiben wird). Die Herren VI waren spielfrei, während die Jugendteams ebenso wie die Herren I schon in der Winterpause sind und momentan noch von der Tabellenspitze grüßen.

Sicher ist jedenfalls, dass zwei Teams (Herren I und Jugend II) in ihren Ligen Herbstmeister sind, aber auch 4 Teams (Herren II - V) voll im Abstiegskampf stecken.

Wie nun sicher feststeht, gibt es zur Winterpause ein paar Spielerwechsel:
Michael Donauer vom TSV Abensberg wird zum SV Essenbach wechseln. Munir Jassem wird nach seinem Auslandsaufenthalt zum Jahresbeginn 2012 nach Deutschland zurückkehren. Nachdem wir in Siegenburg (momentan) keinen Bedarf für einen Spielertrainer haben, wird sich Munir in dieser Funktion dem SV Buxheim anschließen. Wir wünschen ihm bei dieser neuen Aufgabe viel Glück und Erfolg. (Das eine oder andere Mal wird Munir auch sicher mal in Siegenburg vorbeischauen.) Wie schon seit vielen Wochen feststeht, wird David Lentner in der RR bei der DJK Altdorf auf der Rangliste stehen. Zum SV Kelheimwinzer wird mit Michael Schön (früher u.a. mal ATSV Kelheim) auch ein alter Bekannter wechseln.

22.11.11

Auch der zweite diesjährige Kegelabend (organisert von Christian Mayer) war stimmungsvoll. Der Besuch war aus verschiedenen Gründen (z.b. Herren V in Riedenburg) diesmal nicht ganz so gut wie beim ersten Mal, aber 12-14 Leute ließen sich auch nicht von der Niederlage des FC Bayern den Abend verderben und hatten ihren Spass. Einige Impressionen:

 

22.11.11

Terminvorschau:

26.11.2011  Vereinsmeisterschaft C – Gruppe (= Herren V + VI), Beginn 14 Uhr

03.12.2011  Vereinsmeisterschaft B – Gruppe (= Herren III + IV), Beginn 15 Uhr

10.12.2011  Vereinsmeisterschaft A – Gruppe (= Herren I + II), Beginn 13 Uhr

10.12.2011  Weihnachtsfeier, 19 Uhr (Anmeldung erforderlich)

27.11.11

Ergebnisse Vereinsmeisterschaft C-Gruppe:

Einzel:

1. Andreas Meister, 2. Sebastian Göttl, 3.Thomas Haid

Doppel:

1. Haid/Boy, 2. Göttl S./Schneider, 3. Meister/Zirngibl

Genaue Ergebnisse folgen.

28.11.11

Zwei Siegenburger Tischtennisspieler wollen sich auf bayerischer Bühne beweisen

Gleich zwei Akteure des TSV Siegenburg können sich dieses Wochenende mit den Besten des Freistaates in ihren Leistungsklassen messen: Neben Thomas Winkler (Herren D, die MZ berichtete) hat nun auch Christian Mayer (Herren B) die Chance, für Aufsehen zu sorgen. 

Am 3. und 4. Dezember finden in Nittenau (Opf) die bayerischen Einzelmeisterschaften der Damen und Herren in den Leistungsklassen B, C und D statt. Für beide Siegenburger gilt, dass bereits die Teilnahme ein großer Erfolg ist und wohl ein einmaliges und unvergessliches Ereignis in ihrer Tischtenniskarriere bleiben wird.

Allerdings zeigt bereits die Auslosung, dass jeder Sieg eine Überraschung wäre. Christian Mayer (TTR Wert 1607) misst sich in der Gruppe mit Uwe Endres (Wielenbach, Obb, 1658), Andreas Steiner (Regenstauf, Opf, 1673) und Jörg Heindl (Effeltrich, Opf, 1669) – alles Spieler, die von der Leistungsstärke deutlich höher angesiedelt sind, aktuell sogar eigentlich schon der A-Klasse angehören, zum Meldetermin aber gerade noch Herren B waren.
Dennoch ist dem 27 Jahren alten Siegenburger, der erst im Juni einen Achillessehnenriss zu überwinden hatte, einiges zuzutrauen, er befindet sich aktuell in guter Form. Im Doppel tritt Christian Mayer, der auch der stellvertretende Abteilungsleiter des TSV Siegenburg ist, mit dem Nachwuchstalent Sebastian Eben von der DJK Altdorf für Niederbayern an.

Noch schwieriger gestaltet sich die Aufgabe für Thomas Winkler (TTR-Wert 1371) bei den Herren D. Zum einen läuft die Vorbereitung für den 21 jährigen alles andere als optimal, aktuell stellen eine Bänderzerrung und ein grippaler Infekt sogar den Start in Frage, zum anderen zehrte eine Niederlagenserie in den letzten Punktspielen auch etwas am Selbstvertrauen.
In seiner Gruppe misst sich der junge Siegenburger mit Johannes Unterberger (Wasserburg, Obb, 1392), der noch in Schlagdistanz liegen dürfte. Fast unschlagbar sind dagegen Yannick Rauscher (Meilschnitz, Ofr, 1490) und Holger Metz (Kleinheubach, Ufr, 1480), die vom TTR-Wert her schon knapp B-Spieler sind. Im Doppel vertritt der gebürtige Biburger mit Alexander Mehlstäubl (Eggenfelden) die Farben Niederbayerns.

28.11.11

Rückblick auf die elfte Spielwoche:

Die Herren I haben ja bereits die Vorrunde als Herbstmeister beendet. In der gleichen Liga kamen die Herren II in Abensberg ersatzgeschwächt (ohne Nummer 2 und 4) zu einem knappen 9:7 Erfolg. Erstmals konnte man vier Doppel gewinnen, Hofmann/Mayer konnten dabei im Eingangsdoppel etliche Matchbälle abwehren. Der stärkste Akteur auf Siegenburger Seite war Roman Hofmann, der Michael Donauer zum wiederholten Mal bezwang und dem Abensberger die erste Saisonniederlage beibrachte. Bernhard Hoffmann dagegen konnte gegen Plutz 5 Matchbälle nicht verwerten und unterlag im Entscheidungssatz mit 14:12. Am Sonntag zeigte man beim Tabellenzweiten, der TG Landshut zwar eine anprechende Leistung, dies wurde aber durch die Tatsache getrübt, dass man aufgrund kurzfristiger Erkrankung nur zu fünft antreten konnte und sich so selbst um alle Chancen brachte ! Wenn man die Ergebnisse in der Liga anschaut, wäre es zu hoffen, dass im letzten Saisonspiel gegen die DJK Adlkofen eine Überraschung gelingt, um sich etwas Luft nach unten zu verschaffen. Beendet hat nun auch die Vierte die Vorrunde: Gegen den SV Essenbach II stand man ganz knapp vor einer Überraschung (7:9), während man beim Tabellenführer Teisbach II nichts ausrichten konnte (2:9), obwohl der Gegner ersatzgeschwächt antrat. Damit hat man die Vorrunde zwar (erwartungsgemäß) auf dem letzten Platz beendet, aber dennoch war man in den meisten Spielen mit den gezeigten Leistungen zufrieden.

Die Herren VI siegten beim TSV Abensberg V mit 6:8 Punkten, Mannschaftsführer Thomas Haid war mit drei Siegen der eifrigste Punktesammler.

02.12.11

Neuer Artikel in der Presseschau

02.12.11

Neuer Eintrag auf der Glückwunschseite.

02.12.11

Wechsel zur Winterpause unter Neuigkeiten allgemein.

02.12.11

Kleiner Überblick über die TTR - Werte ehemaliger Siegenburger (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

Florian Fischer (1879) SB Rosenheim
Andreas Alesi (1789) TB Regenstauf
Fabian Jost (1746) Post SV Zeulenroda
Fabian Helmich (1628) SpVgg Thalkirchen
Ralf Hatzl (1617) ATSV Kelheim
Georg Kargus (1451) Kirchberg im Wald
Franz Stümpfle (1320) SV Ihrlerstein
Georg Rauscher (1282) TSV Mainburg

Vladimir Misinsky (zuletzt 2061) => aktuell 3.Liga TCH (16:7)
Lubos Dudik (zuletzt 1960)  => aktuell 3.Liga TCH (28:5)
Miroslav Bultas (zuletzt 1946) => aktuell 3.Liga TCH (20:7)

03.12.11

Bei den bayerischen Meisteschaften gab es für Thomas Winkler und Christian Mayer nix zu holen: Kein Sieg im Einzel und Doppel, aber viele knappe Niederlagen und enge Sätze zeigten, dass sie auf alle Fälle kein Kanonenfutter waren.

03.12.11

Bei den Vereinsmeisterschaften der B-Gruppe dominierten drei Spieler. Am Ende hieß die Reihenfolge so:

1. Stefan Sanetra (20:6, 6:1), 2. Hans-Georg Summerer (20:6, 6:1), 3. Quirin Göttl (18:6, 6:1) 

Genaue Ergebnisse folgen.

03.12.11

Rückblick auf die zwölfte Spielwoche:

Ist schnell erzählt: Die Herren V bezwangen Teugn mit 9:5 und haben damit die Chance im Spiel gegen den ATSV Kelheim einen der beiden direkten Abstiegsplätze zu verlassen.

Bemerkenswert der Sieg von Gerhard Lindler gegen Müller, die beiden Einzelsiege von Oldie (but Goldie) Emil Wittmann und die Tatsache, dass drei Doppel gewonnen werden konnten (J.Schweiger/W.Lindler bezwangen zum wiederholten Mal ein gegnerisches Einserdoppel) !  Alle anderen Teams waren spielfrei. Das Pokalergebnis der 2.Jugend (in Abensberg) ist noch nicht bekannt. 

04.12.11

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften Herren C und B sind jetzt online. Hierklicken.

Herren A: 10.12., 13 Uhr
Weihnachtsfeier: 10.12., 19 Uhr
Jugend: 16.12., nachmittag
Weihnachtsfeier: 16.12., nach Vereinsmeisterschaft

07.12.11

Neuer Artikel in der Presseschau

11.12.11

Bei den Vereinsmeisterschaften der A-Gruppe ergab sich folgender Endstand:

1. Wolfgang Wittl (8:0), 2.Roman Hofmann (7:1), 3. Stefan Sanetra (5:3), 4. Quirin Göttl (5:3)
Wolfgang Wittl wurde damit bereits zum 10. Mal Vereinsmeister.

Doppelsieger wurden R.Hofmann und S.Wölfl.

Genaue Ergebnisse hier.

11.12.11

Bemerkenswert: Bei den letzten 16 (!) Doppelvereinsmeistern hieß der gesetzte Spieler immer W.Wittl (9x), R.Hofmann (5x) oder K. Maul (2x).

Insgesamt sieht die ewige Liste der Doppelvereinsmeister so aus:

11x E.Wittmann
 9x W.Wittl
 8x B.Gleich
 7x K.Maul
 6x KH.Wittl
 6x J.Schweiger
 5x R.Hofmann
 5x R. Moosmüller
 3x R.Wittmann , J.Schmidt, G.Rauscher
 2x W. Donaubauer, D.Zajontz
 1x M.Gassner, C.Frankl. H.Forsthofer, J.Kalb, K.Göttl, F.Fischer, J.Schmid, C.Mayer, HG.Summerer, S.Wölfl

12.12.11

Rückblick auf die dreizehnte Spielwoche:

Ist ja klar: Eine Unglückszahl. Die Herren II wurden zu Hause beim 4:9 gegen Adlkofen etwas unter Wert geschlagen. Von 6 Fünfsatzspielen gingen 5 knapp an die Gäste. Bemerkenswert der Sieg von Stefan Sanetra, der Wittmann die erste Saisonniederlage beibrachte. Damit ist man nach Ende der Vorrunde nur drei Spiele besser als das punktgleiche Wörth, das auf einem Abstiegsplatz steht. Enttäuschend verlief auch der Auftritt der Herren V beim ATSV Kelheim II (3:9). Vor allem im hinteren Paarkreuz hatte man sich eigentlich ein Übergewicht erhofft. Damit beendet man die Vorrunde auf einem Abstiegsplatz.

16.12.11

Bei den Vereinsmeisterschaften der Jugend ergab sich folgender Endstand:

1. Sebastian Göttl, 2.Benedikt Walther, 3.Michael Schneider, 4.Stefan Reiter; Doppel: 1. S.Göttl/T.Berg, 2. B.Walther/A.Ehrenstrasser

Genaue Ergebnisse jetzt auch online.

04.01.12

Am kommenden Samstag (7.1.) findet ab 14 Uhr das beliebte Doppelturnier statt. Da anschließend noch eine Bortzeit spendiert wird, bitte für das Turnier anmelden, um die Teilnehmerzahl zu wissen.

04.01.12

Vorschau auf die Rückrunde: Aufgrund der TTR Werte ergaben sich einige Umstellungen in den jeweiligen Teams. Bei den Herren I muss das Ziel natürlich Meisterschaft heißen. Für die Herren II geht es darum, den Klassenerhalt zu sichern - momentan ist der Vorsprung auf den Abstiegsplatz minimal. Die Herren III wollen im Kampf mit dem TSV Mainburg den Relegationsplatz erreichen, was unter normalen Umständen das maximal Erreichbare sein dürfte. Für die Herren IV geht es darum, sich anständig aus der Liga zu verabschieden. Ebenfalls dick im Abstiegskampf stehen die Herren V, somit lautet auch hier das Ziel Klassenerhalt. Die Sechste sollte versuchen, ihre Vorrundenleistung etwas zu steigern um noch ein bis zwei Plätze nach oben zu rutschen. Die Jugendmannschaften stehen momantan auch oben: Bei der ersten Jugend hat aber die Steigerung der Spielstärke der Jugendlichen Vorrang vor der Platzierung, ebenso wie bei der zweiten Jugend. Sollten dennoch Top-Platzierungen rausspringen, wäre das ein sehr angenehmer Nebeneffekt.

Vor allem für die Herren V (gegen den ATSV Kelheim II) und die Jugend II (gegen den TSV Neustadt) stehen gleich zu Beginn der RR ganz wichtige Spiele an.

08.01.12

Ergebnisse Doppelturnier: 1. Wachsmuth/Summerer, 2. Zirbus/Beck, 3. Hofmann/Loibl (genaue Ergebnisse und Bericht folgen)

08.01.12

Spielverlegungen:

Herren II - Herren I nun am 12.1. (20 Uhr) statt am 9.1.

Herren IV - Essenbach II nun am 27.1. (20:15 Uhr) statt am 12.1.

13.01.12

Die Ergebnisse des Doppelturniers sind jetzt online (siehe Doppelturnier im Link in der Menüleiste links)

17.01.12

Rückblick auf die erste Spielwoche (RR):  Im Duell Herren I - II (9:3) war das faire Spiel enger, als es das Ergebnis erwarten lässt. Die zweite Mannschaft präsentierte sich in einer guten Verfassung. Erwähnenswert sicher der Sieg von Stefan Sanetra gegen Christian Wachsmuth, ebenso wie das erfolgreiche Comeback von Karl Maul. Einen wichtigen Punkt erzielte die 3.Mannschaft gegen den ATSV Kelheim. Die stärksten Akteure waren auf Siegenburger Seite HG.Summerer, R.Moosmüller und F.Loibl mit je zwei Einzelsiegen, während beim Gast Bartoschik und Hatzl (6 Zähler) überragten. Wichtig war der Punktgewinn, weil Mainburg (nun punktgleich) gegen Landshut IV gewinnen konnte. Am Donnerstag will die Dritte im Duell gegen die Vierte die kleine Serie (3:1 Punkte) weiter ausbauen. Die Herren V sind nach hohen Niederlagen gegen den ATSV Kelheim II (2:9) und Neustadt (3:9) auf dem Abstiegsplatz 9 festgezurrt und die aktuellen Leistungen geben wenig Anlass zu der Hoffnung, dass dieser Platz kurzfristig verlassen werden könnte. Einen erfolgreichen Start feierte die Sechste beim Sieg gegen Tabellenschlusslicht Abensberg V. Ebenso schadlos hielt sich die erste Jugend beim Schlusslicht TTC Straubing II. Eine erfolgreiche Revanche für die bislang einzige Saisonniederlage feierte die Jugend II beim starken 3:8 Sieg in Neustadt.

In dieser Woche kommt es dann am Mittwoch zum Spitzenspiel der Herren I zu Hause gegen die DJK Altdorf IV. Die Erste würde sich sicher über ein paar Zuschauer zum Anfeuern freuen. Ansonsten müssen neben dem internen Duell Herren III- IV (Do) noch die Herren VI (Di in Langquaid) und die Herren IV (Fr gegen Neustadt) ran. 

19.01.12

Nach dem schwer erkämpften Sieg (9:6 gegen Altdorf VI) dürfte den Herren I die Meisterschaft wohl nicht mehr zu nehmen sein; im nächsten Spiel in Landshut kann man eigentlich alles endgültig klar machen. Dennoch war der Auftritt gestern alles andere als meisterwürdig. Das bislang so dominierende vordere Paarkreuz hatte einen schwarzen Tag und verlor mehr Spiele als bis dahin in der ganzen Saison. Beide Siegenburger waren gegen Steinrück chancenlos, während Ebbecke gegen Knapic im 5.Satz mit 11:9 noch gerade so die Oberhand behielt (Wachsmuth 11:13 im fünften Satz). Sehr gut dagegen die Mitte mit Werner Zirbus und Wolfgang Wittl, die nicht nur Eben und Ruch sicher beherrschten, sondern auch das gegnerische Einserdoppel Knapic/Steinrück niederrangen. Für die restlichen Punkte sorgten Frank Schlauderer gegen Spitzlberger, Maul/Schlauderer in einem sehr engen Doppel (gegen Hüther/Spitzlberger), sowie Ebbecke/Wachsmuth (Eben/Ruch). Im Schlussdoppel lag man auch schon 1:2 zurück (8:11, 8:11, 11:8 (4:8)), so war man froh, dass Frank Schlauderer die Nerven behielt und wie schon in der Vorrunde "den Sack zumachte".

Fazit: Hatten wir auch schon sehr lang nicht mehr in der Ersten, dass die Doppel einen Sieg brachten. 

23.01.12

Neu: Die Jugend I spielt am 29.1. um 10 Uhr im Bezirkspokal bei der TTG Phoenix Straubing.

23.01.12

Rückblick auf die zweite Spielwoche (RR):  Über die Herren I ist schon ein Bericht erschienen (siehe 19.1.), die Herren II waren spielfrei. Die Herren III bauten durch das 9:2 im Derby ihre "Miniserie" auf 5:1 Punkte aus. Die Dritte zeigte sich in guter Verfassung, während die Vierte einen schwachen Tag erwischte; lediglich Bernhard Graßl überzeugte mit gleich zwei Einzelsiegen. Tags darauf kam dann die Vierte zu ihrem ersten (und wohl einzigen) Saisonsieg. Der TSV Neustadt musste mit drei Mann Ersatz antreten, was man dann mit etwas Glück nutzen konnte. Sehr stark an diesem Tag vor allem Tom Winkler (zwei Siege, u.a. gegen Kellerer) und Ersatzmann Felix Hoffmann, der auch wie Klaus Göttl 2x punkten konnte. Die Herren V gingen bereits am Montag gegen Neustadt II mit 3:9 unter und präsentierten sich dabei (leider) wie ein Absteiger. Lediglich Emil Wittmann konnte im Einzel punkten. Die Herren VI siegten sicher mit 8:3 in Langquaid und die 2.Jugend kam gegen Abensberg zu zwei kampflosen Zählern. 

24.01.12

Ergebnisse vom KRLT in Neustadt

Herren A: Keine Teilnehmer

Herren B/C (7 Teilnehmer):
1. Pascal Limp           B (Neustadt)     6:0 18:07
2. Hans-Georg Summerer   C (Siegenburg)   3:3 12:12 (Siege gegen Loibl, Birkholz, Gigl)
3. Quirin Göttl          B (Siegenburg)   3:3 10:12 (Siege gegen Summerer, Birkholz, Gigl)
4. Markus Gigl           C (Train)        3:3 11:13 (Siege gegen Glashauser, Loibl, Birkholz)
5. Patrick Glashauser    B (Neustadt)     3:3 10:13 (Siege gegen Summerer, Göttl, Birkholz)
6. Florian Loibl         C (Siegenburg)   2:4 13:12 (Siege gegen Göttl, Glashauser; gegen Limp nur im 5. verloren)
7. Alexander Birkholz    C (Keheimwinzer) 1:5 12:17 (Sieg gegen Loibl; gegen Summerer, Göttl, Limp und Glashauser jeweils nur im 5. verloren)

Herren D (9 Teilnehmer):
1. Thomas Winkler (TSV Siegenburg)    7:1 23:08
2. Alexander Porstner (TSV Abensberg) 6:2 19:10
3. Sascha Mies (FC Train)             6:2 19:12
4. Stefan Lanzl (TSV Abensberg)       5:3 20:13
5. Almir Alimi (TSV Neustadt)         4:4 14:14
6. Andreas Meister (TSV Siegenburg)   4:4 14:15
7. Uli Jansen (TSV Neustadt)          2:6 12:21
8. Thomas Haid (TSV Siegenburg)       2:6 07:20
9. Albion Arslani (TSV Neustadt)      0:8 09:24

24.01.12

Schnellmeldung: BigPoint für die Herren II: 9:6 Sieg bei Altdorf IV. (Siegenburg ohne Wölfl, Altdorf im Vergleich zur Vorwoche ohne Knapic).Punkte: 2 Doppel, 2x ein überragender Roman Hofmann, 2x Mayer, 2x Göttl, 1x Hoffmann B. Damit wieder etwas Luft im Abstiegskampf.

30.01.12

Rückblick auf die dritte Spielwoche (RR):  Die Herren I haben nach dem hart umkämpften 9:7 Sieg gegen die TG Landshut die Meisterschaft so gut wie in der Tasche. Matchwinner war einmal mehr Jens Ebbecke, der an vier Zählern beteiligt war. Aber auch die Teamleistung stimmte: Jeder war irgendwie an Punkten beteiligt. Erwähnenswert das Comeback des 70jährigen Karlheinz Wittl: Nach einer verletzungsbedingten Spielpause von über 22 Monaten war er mit Frank Schlauderer im Dreierdoppel erfolgreich und auch im Einzel schlug er sich achtbar, obwohl ihm die fehlende Wettkampraxis noch anzumerken war.

Kurz berichtet wurde ja schon vorab über den Coup der Herren II. Angeführt von einem überragenden Roman Hofmann und einem starken mittleren Paarkreuz konnte man den Anschluss ans Mittelfeld halten. Am heutigen Montag spielt man nun noch gegen die TG Landshut, ehe danach ausnahmslos Spiele gegen Teams der unteren Regionen folgen. Der rettende Platz 8 wird wohl bis zum letzten Spieltag umkämpft sein.

Die Herren III waren spielfrei. Die Herren IV unterlagen Essenbach II mit 3:9; bemerkenswert der Sieg von Bernhard Graßl gegen K.-J. Wenninger. Die 5.Mannschaft schaffte gegen Riedenburg (mit Schweiger und Halser) nur ein Remis, damit beträgt der Abstand aufs rettende Ufer weiterhin 4 Zähler. Knackpunkt war, dass Minch in der Mitte nicht bezwungen werden konnte. Einen souveränen Sieg landete die Sechste beim 8:3 gegen Train III. Die Jugend I errang mit einem stark aufspielenden Benedikt Walther ein 7:7 gegen Wallersdorf, während die 2.Jugend sich beim ATSV Kelheim mit 8:0 schadlos hielt.

30.01.12

Das Wochenende stand auch im Zeichen des Eckhardt - Pokals. Die Ergebnisse bei den Herren (Siegenburg hatte kein Team gemeldet) findet man unter Neuigkeiten allgemein. Bei der Jugend traf Siegenburg II im Halbfinale in einem vorgezogenen Endspiel auf den TSV Neustadt. Da man das letzte Spiel ziemlich sicher gewonnen hätte, kam der Partie Michael Schneider - Holzer beim Stande von 3:4 aus Siegenburger Sicht die entscheidende Bedeutung zu. Michael konnte einen 2:0 Satzvorsprung nicht ins Ziel retten, zeigte Nerven und verlor schließlich mit 11:4, 11:4, 6:11, 4:11, 7:11. So verlor man bei 17:17 Sätzen mit 3:5. Im Finale siegte Neustadt dann mit 5:2 gegen Ihrlerstein. 

Die Ergebnisse hier.

Die Jugend I siegte in der 1.Runde im Bezirkspokal am Sonntag bei der TTG Straubing (1.BZL) mit 5:4 (Sandro Lentner und Benedikt Walther je 2, Stefan Reiter 1).

30.01.12

Das Spiel der Herren I am Mittwoch gegen Wörth entfällt, da der Gegner das Spiel kampflos abgegeben hat.

06.02.12

Rückblick auf die vierte Spielwoche (RR):  Die Herren I kamen kampflos zum Sieg,da Wörth zwei Tage vorher das Spiel abgesagt hat. Die Herren II waren beim 4:9 gegen die TG Landshut (2x ein starker R.Hofmann, 0:3 Doppel) ohne reelle Siegchance. Man hat jetzt die ersten drei der Tabelle "hinter sich", aber die nächstplatzierte Mannschaft ist auch schon 4 Punkte entfernt. Somit kommt der nächsten Partie kommenden Samstag gegen Wörth große Bedeutung zu. Die Herren III konnten gegen ein gut aufgestelltes Altdorf V nicht punkten, hielten aber durch die 7:9 Niederlage von Mainburg in Essenbach den "Status Quo". Stark verbessert im Gegensatz zur 0:9 Vorrundenniederlage zeigten sich die Herren IV beim 6:9 gegen die DJK Landshut IV. Obwohl das Schlussdoppel schon verloren war, wäre wohl mit Tom Winkler (fehlte krankheitsbedingt) sogar ein Unentschieden möglich gewesen. Die Herren V waren spielfrei, die Herren VI zogen beim verlustpunktfreien Tabellenführer in Ihrlerstein mit 4:8 den Kürzeren. Die Jugend I musste die kurzfristige Absage von Sandro Lentner verkraften, und zog sich beim Doppelstart gegen Grafenau (8:6) und Passau II (5:8) angeführt von einem sehr starken Sebastian Göttl gut aus der Affäre. Gegen Grafenau waren neben Göttl noch Felix und Florian Hoffmann, sowie Benedikt Walther am Sieg beteiligt.

Eine Vorentscheidung in Sachen "Meisterschaft" erzielte die Jugend II, die in der Besetzung Walther (2), Schneider (1), Reiter (2) und Florian Hoffmann (2) das Spitzenspiel gegen Train II gewann. Somit hat man nun gute Karten im Titelrennen, man muss nur noch gegen Ihrlerstein bestehen.

06.02.12

Beim 1.Kreisranglistenturnier in Train stellte der TSV Siegenburg mit Benedikt Walther nur einen Starter unter 23 Teilnehmern. Quirin Göttl war bereits persönlich für die nächste Ebene qualifiziert. In der Jugend schaffte dies auch Benedikt, der sich mit einem 3.Platz unter 11 Startern die Qualifikation für das 1. Bez.BereichsRLT Jugend/Sch A + B WEST am 26.02.12 sicherte. Die genauen Ergebnisse findet man unter Neuigkeiten allgemein.

 

Am Donnerstag, dem 9.Februar finden in der TSV Turnhalle am Sportplatz die Tischtennis mini-Meisterschaften statt.

Anmeldeschluss um 14.15 Uhr in der Turnhalle, Hallenöffnung 14 Uhr.

Gespielt wird in 6 Gruppen:
Mädchen bzw. Jungen I (Jahrgänge 1999 und 2000)
Mädchen bzw. Jungen II (Jahrgänge 2001 und 2002)
Mädchen bzw. Jungen III (Jahrgänge 2003 und jünger)

Bitte in Sportkleidung (Turnschuhe !) erscheinen; Schläger können gestellt werden, eigener Schläger aber durchaus erwünscht.
Die Sieger in den einzelnen Alterklassen qualifizieren sich für den Kreisentscheid.

Es dürfen keine Kinder teilnehmen, die schon im offiziellen Wettkampfbetrieb an TT-Spielen oder Turnieren teilgenommen haben.

10.02.12

Bei den Minimeisterschaften nahmen ca. ein Dutzend Kinder teil. Neben Robert Wittl organisierten noch Emil Wittmann und Sebastian Göttl das Turnier. DIe Preise wurden von der Marienapotheke Siegenburg gesponsert. Danke dafür !

10.02.12

Big Point für die Herren III: Obwohl ohne Hans-Georg Summerer (dafür mit Karlheinz Wittl) erzielte man gegen den Tabellenzweiten TG Landshut II einen überraschenden 9:6 Sieg und konnte sich damit erstmals ein klein wenig vom direkten Abstiegskonkurrenten Mainburg absetzen.Landshut musste zwar auf Clos verzichten, aber dennoch war es nicht leicht für Siegenburg, die Nerven zu behalten: Gleich dreimal unterlag man in der Verlängerung des Entscheidungssatzes nach vergebenen Matchbällen, zudem konnte zweimal ein 2:0 Vorsprung nicht in einen Sieg umgemünzt werden. Erfolgreichster Akteur war Dietmar Zajontz mit zwei Einzel- und einem Doppelsieg. Auch der Sieg von Bernhard Hoffmann gegen Mayer verdient besondere Erwähnung. Den Ausschlag gab aber letztendlich die Doppelausbeute von 3:0 Spielen, Weingartner/Loibl bezwangen dabei zum wiederholten Male ein Einserdoppel (Sollte Sepp am Ende nach jahrelanger Suche den richtigen Partner gefunden haben ? )

12.02.12

Rückblick auf die fünfte Spielwoche (RR):  Die Herren I kamen bei einem extrem ersatzgeschwächten SV Kumhausen zu einem problemlosen 9:1. Einen sehr wichtigen Sieg landete die Zweite. In Wörth (ohne Nr. 1 und Nr. 5) behielt man die Nerven und kam zu einem hart erkämpften 9:6 Auswärtssieg. Roman Hofmann, Christian Mayer und HG. Summerer (für den fehlenden Stefan Wölfl) waren je zweimal erfolgreich. Damit hat man nun im Kampf um den Klassenerhalt gute Karten. Wichtig wäre es, jetzt gleich am Montag zu Hause gegen Kumhausen nachlegen zu können. Über den Coup der Herren III wurde schon berichtet (siehe oben). Die Herren IV waren beim ATSV Kelheim chancenlos (1:9), Christoph Haltmeier punktete gegen Schäfer. Ebenfalls ohne Siegchance waren die Herren V gegen Kelheimwinzer: Nachdem alle drei Doppel im 5.Satz verloren gingen, konnten nur Emil Wittmann und Thomas Haid beim 2:9 punkten. Die Herren VI bekräftigten ihre gute Rückrundenform durch ein 8:4 gegen den TSV Neustadt III. Beide Jugendteams waren spielfrei.

 

26.02.12

Rückblick auf die sechste und siebte Spielwoche (RR):  Über die Faschingstage gab es nur ein verkürztes Programm, so dass beide Wochen zusammengefasst werden. Die Herren I schickten den TSV Vilsbiburg mit 9:0 nach Hause. Nachdem die TG Landshut in Wörth einen Punkt ließ (schlecht für die Herren II) und mit Gündlkofen erneut ein Team gegen Siegenburg I aufgrund Personalproblemen absagen muss (das Spiel wäre am 29.2. gewesen) ist Siegenburg damit vorzeitig souveräner MEISTERder 2.Bezirksliga West ! Gratulation !!! 

Obwohl man ja auch mit Personalproblemen zu kämpfen hatte (18 Spieler kamen bislang zum Einsatz) war man in der Liga letztlich als Team relativ konkurrenzlos. Jetzt hat man Zeit sich Gedanken zu machen wie es in der kommenden Saison weitergehen soll. Jens Ebbecke (25:1), Christian Wachsmuth (20:5), Werner Zirbus (19:3), Wolfgang Wittl (15:3), Frank Schlauderer (7:5) und in der Rückrunde Karl Maul bzw. Karlheinz Wittl gewannen bislang 6x 9:0, 1x 9:1, 2x 9:2, 4x 9:3 und je ein Spiel endete 9:4, 9:5, 9:6 und 9:7).

Ganz andere Gedanken müssen sich die Herren II machen; nachdem man gegen ersatzgeschwächte Kumhausener sicher mit 9:1 gewinnen konnte, verpasste man (ohne Stefan Sanetra) in Vilsbiburg nicht nur den finalen Berfreiungsschlag, sondern man ging sogar mit 1:9 total unter ! Da wie gesagt Wörth (erstmals wieder mit dem genesenen Huber) gegen die TG punktete, bleibt der Abstiegskampf wohl bis zum letzten Spieltag offen. Jetzt hat man erstmal eine Woche Spielpause.
Licht und Schatten gab es auch bei den Herren III. Ohne den verletzten Reinhold Moosmüller gab es bei Essenbach II ein 6:9 (nur HG. Summerer konnte überzeugen), über das man zurecht enttäuscht sein durfte. Im folgenden Spiel traf man auf stark ersatzgeschwächte Neustädter und schaffte dort dank eines überragenden Bernhard Hoffmann (mit Hängen und Würgen nach 2:5 Rückstand) ein wichtiges 9:7. Bemerkenswert noch der Sieg von Summerer gegen Kellerer (Summerer nahm bei 1:2 und 4:9 eine Auszeit), das hintere Paarkreuz mit Loibl und Zajontz hielt sich gegen die Ersatzspieler schadlos.
Da zeitgleich Mainburg gegen den ATSV Kelheim mit 7:9 verlor, hat man es selbst in der Hand, durch einen Punkt am kommenden Spieltag zu Hause gegen Mainburg den Relegationsplatz zu sichern. Dazu ist aber eine deutliche Steigerung nötig. 
Die Herren IV mussten gegen den Tabellenführer Teisbach II kurzfristig auf drei Leute verzichten. Da die Fünfte zeitgleich spielte, war man froh, dass sich drei Leute aus der Sechsten fanden, die Mannschaft zu komplettieren. Obwohl es erwartungsgemäß 0:9 endete, verkaufte man sich ganz ordentlich. Die Herren V spielten wie gesagt zur selben Zeit in Saal; das 8:8 zerstörte das letzte Fünkchen Hoffnung, die Saison auf einem Nichtabstiegsplatz zu beenden. Eine starke Leistung zeigte Harry Forsthofer, der mit Siegen gegen Kirchhöfer und Schiffert eine lange Durststrecke beendete. Enttäuschend vor allem die Doppelausbeute (nur 1:3). In der Woche drauf gabs dann in Teugn eine 4:9 Niederlage; mit Werner Lindler und Emil Wittmann sorgten die beiden beständigsten Punktesammler auch dieses Mal für die Einzelzähler.
Die Herren VI unterlagen der besten Rückrundenmannschaft, dem ATSV Kelheim III mit 5:8 und sind somit auf Schützenhilfe angewiesen, will man Platz 3 noch erringen. Der starke Sebastian Göttl war an vier Zählern beteiligt ! Einen Pflichtsieg landete die Jugend II in Langquaid (8:0). 

26.02.12

Einige Terminänderungen für die kommende Zeit: Die Pokalendrunde (Jugend) für Bezirksligamannschaften findet zwar in Siegenburg statt, aber nicht am 4.3., da dort erst das Viertelfinale gespielt wird. Die Jugend I muss in Grafenau antreten. Das Spiel der Herren I gegen Gündlkofen I entfällt, da der Gegner keine Mannschaft stellen kann ... 

Das Spiel der Herren I in Mamming (statt 24.2. nun 16.3.) wurde ebenso verlegt, wie das Spiel der Herren II zu Hause gegen Mamming (statt 27.2. jetzt nun 24.3.).

26.02.12

Beim 1. BBRLT belegte Quirin Göttl mit 2 Niederlagen hinter Eben (Altdorf) und Nitzl (Landshut) einen ordentlichen 3. Platz und ist somit fürs 1. BRLT in Abensberg qualifiziert. Benedikt Walther belegte in einem starken 14köpfigen Teilnehmerfeld den letzten Platz.

04.03.12

Rückblick auf die achte Spielwoche (RR):  Das Spiel der Herren I fiel wie bereits berichtet aus. Die Herren II waren spielfrei. Die Herren III sicherten sich im Spiel gegen Mainburg durch eine solide Mannschaftsleistung den Relegationsplatz. Stark präsentierte sich Sepp Weingartner mit zwei Siegen gegen Klessinger und Holzmeier im vorderen Paarkreuz; auch HG. Summerer und Flo Loibl stellten mit zwei Einzelsiegen ihre gute Form unter Beweis. Dietmar Zajontz verlor trotz Matchball unglücklich gegen Linseisen. Anzumerken ist noch, dass sowohl Reinhold Moosmüller (SIeg gegen Forster) als auch Florian Loibl (zwei Siege gegen Maier und Linseisen) angeschlagen und mit Schmerzen in die Partie gingen und dennoch punkteten. 

Da der TSV Neustadt am Tag darauf gegen die DJK Landshut IV siegte, haben die Herren nun noch die unerwartete Chance, die Relegation zu vermeiden und Tabellenplatz 7 zu erreichen. Allerdings muss man dazu nächsten Donnerstag beim direkten Konkurrenten in Landshut antreten; den Hausherren genügt bereits ein Unentscheiden. Aber allein diese Konstellation ist bereits ein großer Erfolg und wer weiß, vielleicht schaffen es die Herren III bereits diesen unerwarteten "Matchball" für sich zu nutzen ?

Die Herren IV unterlagen bei der DJK Altdorf mit 2:9; einmal mehr gelang Christoph Haltmeier ein Einzelzähler. 

Spielfrei waren die Herren V, die Herren VI siegten in Riedenburg problemlos mit 8:1.

Die erste Jugend unterlag beim Doppelstart erwartungsgemäß beim starken Tabellenführer Eggenfelden (2:8); gegen Pfarrkirchen hatte man sich zuvor allerdings etwas mehr ausgerechnet als eine 5:8 Niederlage, hier waren zwei verlorene Doppel der Anfang vom Ende.

Die Jugend II siegte zu Hause gegen Ihrlerstein mit 8:2 und hat nach diesem Erfolg den Meistertitel so gut wie in der Tasche; vor allem Michi Schneider konnte überzeugen.

04.03.12

Jugend I erreicht Bezirkspokalendrunde 

Wie schon im Vorjahr, als die Jugend den Bezirkspokal errang, qualifizierte man sich erneut für die Endrunde, die dieses Mal in Siegenburg stattfinden wird.

Allerdings stand ein hartes Stück Arbeit bevor. In Grafenau siegten Quirin Göttl (3), Christoph Haltmeier (2) und Felix Hoffmann mit 5:4. Wie knapp es war, sieht man daran: Christoph hat im 2.Spiel bei 7:10 im 5.Satz drei Matchbälle glücklich abwehren können. Hätte er verloren, hätte Grafenau mit 5:2 gewonnen.

In der Endrunde trifft man auf Wörth/Isar, den TTC Straubing (beide 1.BZL) und den starken Tabellenführer der 2.BZL, Eggenfelden. Da Eggenfelden den großen Favoriten TTC Passau eliminierte, ist die Titelverteidigung (und damit die erneute Teilnahme an der Bayerischen) kein völlig unrealistisches Ziel. 

06.03.12

Die Mannschaftsinfos wurden aktualisiert. (Rückblick auf die Geschichte der Teams)

08.03.12

Das Jugendspiel der 2.BZL, Siegenburg - Train wird vom 10.3. auf den 19.3. (18 Uhr) verlegt.

08.03.12

(Große) Chance verpasst: Die Herren III (ohne Reinhold Moosmüller) erreichten bei der ersatzgeschwächten DJK Landshut IV nur ein 8:8 Unentschieden und müssen somit fast sicher am 30.3. zu Hause ein Abstiegsrelegationsspiel bestreiten. Null Zähler auf den Positionen 1-3 und ein verlorenes Einserdoppel waren einfach eine zu große Hypothek. Für die Dritte war es immerhin der erste Punkt in fremder Halle seit dem 29.1.2010 (!).

12.03.12

Rückblick auf die neunte Spielwoche (RR):  Schön langsam neigt sich die Saison dem Ende zu. Die Herren I zeigten in Abensberg keine gute Leistung, gegen ersatzgeschwächte Hausherren sprang dennoch ein 9:0 heraus. Erfreulich die Situation bei den Herren II: In Gündlkofen (auch stark ersatzgeschwächt) kam man zu einem 9:5, Christian Mayer und Stefan Wölfl blieben in Einzel und Doppel ungeschlagen. Da Wörth gegen Kumhausen verlor, kann man bereits heute mit einem Heimsieg gegen das Tabellenschlusslicht Abensberg den Klassenerhalt endgültig perfekt machen. Über die Herren III wurde schon berichtet. Der Gegner im Relegationsspiel ist voraussichtlich der Sieger aus der Partie Kelheimwinzer II - Bayerbach. Erfahrungsgemäß ist dabei der Landshuter Vizemeister als sehr stark einzuschätzen. Die Herren IV lieferten gegen Vizemeister TG Landshut II das selbe Ergebnis wie in der Vorwoche ab: Der momentan sehr starke Christoph Haltmeier und das Einserdoppel punkteten beim 2:9. Knapp an einer Überraschung vorbei schrammten die Herren V: Fast hätte man dem Tabellenführer aus Train den ersten Zähler abgeknöpft, aber letztlich reichten drei gewonnene Doppel nur zu einem Achtungserfolg (6:9). "Oldie" Emil Wittmann schraubte seine RR-Bilanz auf stolze 9:1 Siege. Einen schwachen Auftritt boten die Herren VI zum Saisonausklang in Kelheimwinzer. Andreas Meister sorgte für den Ehrenpunkt. Das Spiel der Jugend I wurde auf den 19.3. verlegt. 

Die Jugend II mit Betreuer Emil Wittmann holte sich durch ein 8:0 in Saal vorzeitig den Meistertitel in der 1.Kreisliga der Jungen.

Benedikt Walther (bislang 23:4), Kapitän Michael Schneider (18:6), Stefan Reiter (19:3), Florian Hoffmann (15:3), Alexander Ehrenstrasser (5:3) und Tobais Berg (1:0) sind nicht mehr vom Spitzenplatz (114:22, 28:2 Punkte) zu verdrängen. Die Doppelbilanz ist mit 25:3 auch ganz ordentlich. Ein toller Erfolg, wenn man bedenkt, wie die Saison begann (2:8 zu Hause gegen Neustadt).

17.03.12

Rückblick auf die zehnte Spielwoche (RR):

Die Herren I haben die Saison ohne Verlustpunkt (40:0) abgeschlossen. Am Ende gab es nochmal ein 9:0 über Adlkofen und ein 9:1 über Mamming. Die Herren II haben mit einem 9:0 über Abensberg den Klassenerhalt gesichert. Sollte man es schaffen, die beiden letzten Spiele (Mamming, Adlkofen) zu gewinnen, winkt sogar noch Platz 4 in der Endabrechnung. Die Herren IV zeigten am letzten Spieltag eine der schwächsten Saisonleistungen und unterlagen auch in der Höhe verdient mit 1:9 in Mainburg. Dabei konnten unter anderem zwei Spiele trotz jeweils 5 Matchbällen nicht gewonnen werden. Die Jugend II erzielte im letzten Saisonspiel ein 8:0 gegen Kelheimwinzer, dabei kamen Alexander Ehrenstrasser und Tobias Berg zum Einsatz. Am heutigen Samstag spielen dann noch die Jugend I und die Herren III.

17.03.12

Neuer Artikel in der Presseschau.

25.03.12

Rückblick auf die elfte Spielwoche (RR): Mit dieser Woche ist die Saison 2011/12 für den TSV Siegenburg (fast) beendet. Zwei Spiele stehen noch aus.

Die Herren II zeigten zum Abschluss noch mal licht und Schatten. In Adlkofen gab es eine relativ klare Niederlage (4:9), überzeugen konnten im Einzel nur Roman Hofmann, der vorne ungeschlagen blieb und Stefan Wölfl, der in der RR im hinteren Paarkreuz ebenfalls ohne Niederlage blieb. Tags darauf zeigte sich die Zweite dann wieder von der Sonnenseite, im letzten Saisonspiel fertigte man Mamming mit 9:1 ab und beendete die Saison auf einem guten 5. Platz. Nach einer mäßigen Vorrunde (7:13 Punkte) holte man in der RR 12:8 Zähler, die Umstellung mit Stefan Sanetra und Quirin Göttl machte sich also bezahlt. 

Die Herren III sehen nach dem 0:9 bei Meister Teisbach dem Relegationsspiel entgegen. 

Am Dienstag dem 27.3. steigt in Rottenburg (Laaber) um 20 Uhr das Spiel SV Kelheimwinzer II - TSV Bayerbach.

Da Bayerbach das Spiel gewonnen hat, findet das entscheidende Spiel am 30.3. um 20 Uhr in Siegenburg statt.

Die Herren V verabschiedeten sich sehr ordentlich aus der 1.Kreisliga: Zunächst trotzte man dem TSV Abensberg II ein 8:8 ab, ehe man bei Mainburg II zum ersten RR-Sieg (9:6) kam. Gegen Abensberg punktete jeder Spieler einmal, in Mainburg war neben drei gewonnenen Doppeln Werner Lindler mit zwei Siegen der Erfolgsgarant. 

Die Jugend I zeigte in der Vorwoche beim 3:8 gegen Marklkofen eine ganz schwache Leistung. Am Montrag unterlag man dem FC Train zwar ebenfalls (6:8), dennoch stimmte diesmal Einsatz und Form, so dass man letztlich unglücklich verlor. Das letzte Spiel gegen Mamming wurde verlegt.

25.03.12

Auch unter "Neuigkeiten allg." gibt es in letzter Zeit wieder einige Einträge, einfach mal gucken.

27.03.12

Tischtennis in Siegenburg

Zwei Highlights zum Saisonende

Herren III spielen Relegation zur 3.BZL / Bezirkspokalendrunde der Jugend

Siegenburg. Am Ende einer langen Saison stehen noch mal zwei Leckerbissen für Tischtennisfreunde auf dem Programm. Am kommenden Freitag findet in Siegenburg (20 Uhr, TSV-Turnhalle) das entscheidende Spiel um den letzten freien Platz in der 3.Bezirksliga statt. Hier trifft der 8. der Bezirksliga, der TSV Siegenburg III auf den Vizemeister der Kreisliga Landshut, den TSV Bayerbach. Zwei Tage später findet dann ebenfalls in Siegenburg die Pokalendrunde der vier besten Bezirksligateams in der Jugend statt.

Am vergangenen Dienstag setzte sich der TSV Bayerbach im Duell der Vizemeister gegen den Kelheimer Vertreter, den SV Kelheimwinzer II durch. Somit kommt es nun zum finalen Duell um den letzten Platz zwischen Siegenburg III und Bayerbach. Selbst für Tischtennisexperten erscheint dieses Duell völlig offen, Bayerbach dürfte einen kleinen Tick stärker einzuschätzen sein, dagegen können die Hallertauer aber den Heimvorteil in Anspruch nehmen.
Auf Gästeseite spielt an Position 1 mit Marx ein sehr starker Spieler, der von seinen letzten 19 Einzeln nur eines verlor. Weitere Aktivposten sind das mittlere Paarkreuz und die enorme Doppelstärke, wobei vor allem das Zweierdoppel Eichinger/Mittermeier mit 15:4 zu überzeugen wusste. An Position 5 und 6 stehen zudem zwei unangenehme Materialspieler an der Platte.
Das Siegenburger Team ist ziemlich ausgeglichen, die besten Einzelbilanzen weisen aktuell Hans-Georg Summerer und Florian Loibl auf.
Bayerbach belegte hinter der DJK Furth mit 31:5 Punkten Platz 2, während Siegenburg durch eine gute Rückrunde (10:8 Punkte) noch Platz 8 in der 3.Bezirksliga Niederbayern sichern konnte. Für Spannung ist also gesorgt, letztendlich wird die Tagesform und die Nervenstärke entscheidend sein.

Am Sonntag versucht dann die Jugend des TSV Siegenburg zum zweiten Mal in Folge den Titel des Niederbayerischen Pokalsiegers zu erringen. Vom Titelverteidiger ist allerdings aus dem Vorjahresteam nur noch Quirin Göttl übrig, ihm zur Seite stehen jetzt Christoph Haltmeier, Sebastian Göttl und Felix Hoffmann. Die weiteren Halbfinalisten sind der Spitzenreiter der 2.BZL, der TTC Eggenfelden sowie zwei Teams aus der 1.Bezirksliga, der TTC Straubing und die SG Wörth. Vor der Papierform her scheint Eggenfelden das stärkste Team zu haben, allerdings bezogen die Rottaler ihre einzige Punktspielniederlage ausgerechnet in Siegenburg. Beginn ist am Sonntag um 10 Uhr mit den beiden Halbfinals, die vor Ort ausgelost werden, ehe im folgenden Endspiel der niederbayerische Titelträger und Vertreter bei den bayerischen Meisterschaften ermittelt wird.

31.03.12

Nach der 7:9 Niederlage im Relegationsspiel gegen Bayerbach steigt die dritte Mannschaft in die 1.KL ab.  Unter "Spielberichte" (Herren III) ist ein ausführlicher Bericht zu finden.

02.04.12

Zwei Tage später fand die Bezirkspokalendrunde der Jugend in Siegenburg statt. Die Hausherren schafften es nicht, den Vorjahrescoup zu wiederholen; im Halbfinale unterlag man dem TTC Eggenfelden mit 2:5 (12:15). Für die Punkte sorgten Quirin Göttl und Christoph Haltmeier, zwei Spiele gingen knapp im fünften Satz verloren. Im Finale setzte sich dann Eggenfelden mit 5:4 gegen den TTC Straubing durch und vertritt somit Niederbayern auf den Bayerischen Meisterschaften.

10.04.12

Neuer Artikel in der Presseschau.

22.04.12

In der Aufstiegsrelegation zur 1.BZL hat sich (für mich etwas überraschend) die junge Truppe des TTC Fortuna Passau III gegen Landau und die TG Landshut durchgesetzt, damit kommt es am 28.4. zum Spiel Essenbach - Passau III. Der Sieger ist in der 1.BZL. Sollte Ruhmannsfelden in die 1.BZL aufsteigen, sind beie Teams in der 1.BZL.

22.04.12

Zum Vormerken: 

* TT - Kreistag in Siegenburg am 11. Mai im Sporttreff
* Saisonabschlussfeier am 25.Mai im Sporttreff (19:30 Uhr)

 

Am Dienstag (24.4.) ist im Training geplant die neuen Trikots auszusuchen. Bitte alle kommen.

25.4.12

Die Trikots zum Probieren sind jetzt da.