Butterfly

Joola
Wolf Heiztechnik
Aktuelle Blutspendetermine in Siegenburg
 

Gebietsreform

Hier wird - sobald Infos vorliegen - alles zur anstehenden Gebietsreform gepostet.

Vorab, für die die nicht so vertraut sind: Kreise und Kreisligen werden abgeschafft; dafür gibt es in Bayern nun 16 Bezirke.

25.3.2018

Vorbehaltlich der Zustimmung aller ehemaligen Kreise und Gremien ist nun angedacht, den neuen Bezirk 13 wie folgt zu gestalten:

(Grundlage: Infoveranstaltung im Kreis Kelheim, ergänzt durch eigene Anmerkungen)

Diese Einteilung basiert auf den Tabellenständen Anfang März. Dementsprechend kann sich im Einzelfall natürlich noch etwas ändern, abhängig von den Endplatzierungen als auch von den Mannschaftsmeldungen für die Saison 2018/19. Diese Einteilung ist im Moment nur bzgl. der Vereinszugehörigkeit zu den neuen Regionen; es wurden bislang nur Herrenmannschaften betrachtet. Aufgrund der zum Teil geringen Mannschaftszahlen im Damen-, Jungen- und v.a. Mädchenbereich müssen dort u.U. eh andere Einteilungen vorgenommen werden, z.T. von Saison zu Saison neu.

Über Bezirksebene spielen in der kommenden Saison zum jetzigen Zeitpunkt:

Einteilung Bezirk 13 in Regionen

1 Bezirksoberliga (gesamter Bereich)
2 Bezirksligen (West und Ost)
                   
BZL West  48 Vereine  121 Herrenmannschaften
                    (gebildet aus Jura und
Keh R-West)

                    BZL Ost  43 Vereine  102 Herrenmannschaften

                    (gebildet aus Bayerwald und Donau R-Ost)

4 Bezirksklassen A (entsprechen in der Struktur den ehemaligen Kreisen)
                   
Jura  16 Vereine  43 Herrenmannschaften (ehem. Kreis Neumarkt)
                   
Keh R-West*  32 Vereine  78 Herrenmannschaften
                    Donau R-Ost*  25 Vereine  62 Herrenmannschaften
                    Bayerwald  18 Vereine  40 Herrenmannschaften (ehem. Kreis Cham)


                    * aus dem ehemaligen Kreis Regensburg werden (natürliche Grenze der Fluss Regen) Regenstauf, Zeitlarn, DJK Nord, SC Regensburg, Bernhardswald,

                      sowie Maxhütte-Haidhof zu Donau R-Ost geschoben, die restlichen Vereine des ehemaligen Kreises Regensburg werden nach Keh R-West geschoben 

 

Was dann so ausschaut:

In der neuen Bezirksoberliga des Bezirkes spielen: (Stand 24.3.)

Das wären meines Erachtens:

1 TSV Siegenburg (Absteiger 1.BZL Ndb.)

2 SV Neukirchen b.hl. Blut (Absteiger 1.BZL Opf.)

3 DJK SV Sulzbürg

4 SC Sinzing

5 SV Burgweinting

6 TSV Neutraubling

7 FSV Berngau (alle 2.BZL Opf. Süd)

8 FC Chamerau (2.BZL Opf. Ost)

9 TB Regenstauf IV (3.BZL Opf. Süd)

10 FC Maxhütte Haidhof (3.BZL Opf. Ost)

11 FC Teugn (3.BZL Ndb. West)

12 TSV Siegenburg II (hat in Ndb. als Zweiter eine Aufstiegsberechtigung für die 2.BZL)

Das wären jetzt (Stand 24.3.) die qualifizierten Vereine.

Anmerkungen dazu:

Wie wäre jetzt die weitere Reihenfolge beim Auffüllen ?

Ich vermute (! Weiß es also nicht sicher), die Nachrückreihenfolge wäre so:

  1. > Freiwillige Rückzieher von oben
  2. > Etterzhausen (9.Platz 2.BZL)
  3. > BSC Woffenbach, SV Zeitlarn, FC Stamsried (alle Platz 2 in der 3.BZL)
  4. > TV Schierling

In der neuen Bezirksliga West des Bezirkes spielen: (Stand 24.3.)

1 TV Etterzhausen (Absteiger 2.BZL Süd)

2 FC Train

3 TSV Siegenburg II (Evtl. siehe Anmerkungen zur BOL)

4 BSC Woffenbach

5 ASV Neumarkt

6 Henger SV

7 TSV Bad Abbach

8 ASV Undorf

9 TV Etterzhausen II (Aufsteiger)

10 SV Eintracht Seubersdorf (Aufsteiger)

 

Mögliche Änderungen und Abweichungen (siehe BOL) sind hier nicht berücksichtigt.

 

In der neuen Bezirksliga Ost des Bezirkes spielen: (Stand 24.3.)

1 TV Schierling (Absteiger)

2 SV Zeitlarn

3 TSV Neutraubling II

4 SSV Brennberg

5 SC Regensburg

6 SV Neukirchen b.hl. Blut II

7 FC Stamsried

8 FC Miltach II

9 FC Chamerau II

10 SV Burgweinting II

11 TSV Alteglofsheim (Aufsteiger)

12 TTC Lam (Aufsteiger)

 

Mögliche Änderungen und Abweichungen (siehe BOL) sind hier nicht berücksichtigt.

 

Für die 4 Regionen gibt es auch schon Modelle für die Einteilung der Bezirksklassen (ehemalige Kreisligen), ich verzichte aber hier auf eine detaillierte Auflistung. Wer das genauer wissen will, dem schicke ich gerne auf Anfrage (Mail an: wittl@tt-siegenburg.de) eine Powerpointpräsentation.

Region Bayerwald: Bezirksklasse A bis C mit 6er Mannschaften, Bezirksklasse D mit 4er Mannschaften. Evtl. könnte man aus der BZK A-C auch nur zwei Ligen machen.

Region Jura: Bezirksklasse A bis D mit 6eer Mannschaften

Region Donau/R-Ost: Hier ergibt sich eine neue Ligenstruktur. Da vor allem im Bereich der Bezirksklasse B eine extrem große Liga entstehen würde, sollte man überlegen, diese Liga (für mindestens eine Saison) in zwei regionale Ligen einzuteilen, aus denen dann im Folgejahr eine BZK B und eine BZK C werden sollen.

Region Keh/R-West: Hier ergibt sich eine ganz neue Ligenstruktur. Grundsätzlich besteht ein Nebeneinander von 6er und 4er Ligen. Hier gibt es die Möglichkeiten, die ehemaligen Bereiche Kelheim und Regensburg unterhalb der BZK A unverändert zu lassen (Modell 1), oder langfristig diese Bereiche zu durchmischen und nur auf 6er und 4er Ligen zu achten (Modell 2, würde aber u.U. ab und an zu Grenzregulierungen führen) Grundsätzlich sollten die 4er Ligen aber nicht generell vom Aufstieg in höhere 6er Ligen ausgeschlossen werden, dieses Modell hat sich im Kreis Kelheim (und auch in anderen Kreisen) über viele Jahre sehr gut bewährt.

 

 

5.3.2018

Die Reform nimmt nun langsam deutlichere Konturen an. Am 13.3. ist im Gasthof Gigl in Neustadt die erste Infoveranstaltung für den Kreis Kelheim.

Wer Interesse hat, kann gerne zuhören.

17.1.2018

Auf einer Bezirkssitzung wurde nun relativ fest vereinbart, dass der neue Bezirk 13 wie vom BTTV auch empfohlen in 4 Bezirksklassen A untergliedert werden soll.

Für die genaue Aufteilung soll eine Expertenkommission einen Vorschlag ausarbeiten, der dann den Vereinen vorgestellt werden soll.

21.12.2017

Bei dem jetzigen Tabellenstand der Herren I stellt sich die Frage, in welcher neuen Liga man künftig aufschlagen wird.

(das bezieht sich jetzt alles auf die Herren I, für untere Mannschaften, auch die Herren II, kann man es noch nicht sagen,

weil noch nicht klar ist wie in den einzelnen Bezirken die neuen Ligen geographisch geschnitten werden, ganz unten Vermutungen dazu).

 

 

Nach jetzigem Stand werden die Absteiger aus der (diesjährhgen) 1.BZL in der neuen Saison in die jeweiligen Bezirksoberligen eingeteilt,

hier ist noch nicht genau abzuschätzen , welche Vereine da noch dabei sein werden, sicher ist aber, dass wir da auch im neuen

Bezirk eine Randlage haben werden (der TSV Mainburg wird übrigens den Bezirk wechseln, die gehen in den Bezirk 14.)

Die Bezirksoberliga ist die jeweils höchste Liga im Bezirk; wir werden dem Bezirk 13 eingeteilt.

Sportlich (da es ja 16 Bezirke geben wird) ist diese Liga wohl vom Niveau her zwischen jetziger 2. und unterer 1. BZL anzusiedeln.

 

Meine Vermutung, wie diese Liga aussehen könnte (nach aktuellem Tabellenstand) ist:

1 TSV Siegenburg

2 DJK Regensburg II

3 FC Teugn

4 SV DJK Sulzbürg

5 TSV Neutraubling

6 SV Burgweinting

7 TB Regenstauf IV

8 FSV Berngau

9 SC Sinzing

10 TV Etterzhausen

11 SV Neukirchen hl.Blut II

 

Interessant wird es, wenn man in der 1.BZL einen Nichtabstiegsplatz erreichen würde. Dann wäre man in der neuen Landesliga

Ostsüdost, die aus den Bezirken 13 und 14 besteht. Hier wäre Siegenburg fahrttechnisch genau das Zentrum des Einzuggebietes.

Da es im Gegensatz zu den derzeitigen 4 Landesligen in Zukunft 8 geben wird, liegt das Niveau hier zwischen 1.BZL und bestenfalls

unterer Landesliga.

 

 

Nach aktuellem Stand wäre die Zusammensetzung dieser Liga im Moment wie folgt:

 

 

 

Bei Altdorf (momentan Tabellenführer 2.BZL) würde es sich um Altdorf III handeln, bei Landshut um Landshut II, bei Regenstauf um Regenstauf III.

 

Wen das noch genauer interessiert, hier weitere Hintergrundinfos:

  1. Auf- und Abstiege auf Bezirksebene sind davon abhängig, ob die "alte Ligenstruktur" 1:1 in die neue Ligenstruktur überführt werden kann. Je nach vorheriger Parallelität von Ligen kann es zu Zusammenführungen von Staffeln (die neue Bezirksoberliga ist gemäß WO eingleisig) oder auch zu weiteren Aufteilungen (ab neuer Bezirksliga abwärts keine festgelegte Anzahl von parallelen Staffeln) kommen.
    Dabei werden neben der Zugehörigkeit zur bisherigen Staffel/Liga selbstverständlich auch Auf- und Abstiegsplätze sowie - falls gespielt - auch Relegationsreihenfolgen berücksichtigt.
  2. Ob und in welchem Umfang diese Einteilungen vorgenommen werden, kann abschließend erst nach dem Ende der Vereinsmeldung am 10. Juni 2018 entschieden werden, da sich bekanntermaßen die Anzahl der gemeldeten Mannschaften in den letzten Jahren immer verändert hat. Etliche "alte Bezirke" spielen aber bereits jetzt Modelle der Ligenstruktur in neuer Form durch.
    Sollte es in einem neuen Bezirk dazu kommen, dass in höheren Ligen "Plätze frei" geworden sind, wird gemäß den in der WO festgelegten Auffüllregelungen aufgefüllt. Hierzu muss zunächst die Bereitschaft der Vereine im Rahmen der Vereinsmeldung abgewartet werden, neben der erreichten Spielklasse auch eine Ebene höher starten zu wollen.
    Sollte es in einem Bezirk zu einem übergroßen "Überhang" (= Mannschaftszahl deutlich über Sollstärke einer Staffel) kommen, so besteht neben einem sofortigen "Zwangsabstieg" auch die Möglichkeit eines "konsekutiven" Abstiegs (bei überzähliger Sollstärke einer Staffel nicht sofortiger Abstieg des Überhangs, sondern verteilter Abstieg über mehrere Jahre) oder die Einrichtung einer vorübergehenden zusätzlichen parallelen Staffel und nachträgliche systematische Überführung in die "Zielstruktur" des neuen Bezirks.
    Derartige Maßnahmen werden von den Legislativgremien auf Verbandsebene - ggf. durch Übertragung der Verantwortung auf die neuen Bezirke - in Abweichung der WO beschlossen werden.

 

So jetzt noch Vermutungen (also nur meine eigenen ohne irgendwelche Hintergrundinfos oder irgendeine Legitimation) zu den Herren II bis VI:

Der neue Bezirk 13 muss in 4 Bezirksklassen A (entspricht in etwa den ehemaligen 1.Kreisligen) aufgeteilt werden. Das könnte unter Umständen so aussehen, der neue Bezirk 13 (Oberpfalz-Süd) setzt sich aus folgenden ehemaligen Kreisen und derzeitigen Vereien zusammen (Weiß = Neumarkt, Grün = Cham, Rot = Regensburg, Blau = Donau, Gelb = Kelheim):

Die Einteilung der Ligen in den jeweiligen Bezirken findet man hier.

Demnach würden die Herren II kommende Saison in der Bezirksliga spielen. Mögliche Vereine mit in der Liga wären (falls die beiden Bezirksligen im neuen Bezirk 13 in Nord und Süd getilt werden; erfolgt die Teilung in Ost und West würde sich natürlich was ganz anderes ergeben.): TSV Siegenburg II, FC Train, TV Schierling, TV Etterzhausen II, TSV Alteglofsheim, SV Zeitlarn, ASV Undorf, SSV Brennberg, TSV Bad Abbach, SC Regensburg, SV Burgweinting II, SG Post/Süd Regensburg II.

Bei einer Teilung in Ost/West (Grenze der Verlauf der A93 ?) könnte die Liga so aussehen: TSV Siegenburg II, FC Train, TV Etterzhausen II, SV Zeitlarn, ASV Undorf, TSV Bad Abbach, SV Breitenbrunn, ASV Neumarkt, BSC Woffenbach, Henger SV, Germania Neumarkt II.

 

Zu den Herren III-VI kann man noch keine seriösen Infos geben, bei den Herren IV-VI wird sich die Liga aber nicht riesig ändern, denke ich.

Bei den Herren III ist die Frage, in welche 4 geografischen Bereiche der neue Bezirk in der kommenden Saison aufgeteilt wird (Spekulation: siehe Linien auf der Karte oben).

 

Ich kann Euch schon mal mit den neuen Ligennamen vertraut machen, wo die Siegenburger Herrenteams kommende Saison in etwa spielen werden:

Herren I => Landesliga Ostsüdost oder Bezirksoberliga

Herren II => Bezirksliga (davon gibt es zwei im neuen Bezirk)

Herren III => Bezirksklasse A (davon gibt es 4 im neuen Bezirk)

Herren IV => Bezirksklasse B (davon gibt es 8 (?) im neuen Bezirk)

Herren V => Bezirksklasse B (davon gibt es 8 (?) im neuen Bezirk)

Herren VI => Bezirksklasse C